MyMz
Anzeige

Rettungskräfte

Triathlet lebensgefährlich verletzt

Schlimmer Unfall beim Kallmünz Triathlon: Ein 46-Jähriger kam mit dem Rad von der Straße ab und prallte gegen ein Gebäude.

Der Triathlet kam alleinbeteiligt von der Straße ab. Symbolfoto: Andreas Arnold/dpa
Der Triathlet kam alleinbeteiligt von der Straße ab. Symbolfoto: Andreas Arnold/dpa

Kallmünz.Am Samstagnachmittag, 8. Juni, stürzte ein 46-jähriger Teilnehmer des Kallmünz Triathlon mit dem Rad und zog sich schwere Verletzungen zu. Etwa 300 Meter vor dem Burglengenfelder Ortsteil Dietldorf kam der Radfahrer auf der Staatsstraße von Kallmünz kommend, ohne Fremdbeteiligung nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Gebäude. Obwohl der Mann einen Helm trug, zog er sich unter anderem eine schwere Kopfverletzung zu.

Der Gesundheitszustand des Mannes aus dem Landkreis Landshut, der umgehend nach einer ärztlichen Versorgung vor Ort mit einem Rettungshubschrauber in ein Regensburger Krankenhaus gebracht wurde, ist nach wie vor kritisch. Zur Klärung der Unfallursache wurde in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Amberg ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. (sl)

Mehr Polizeiberichte aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht