MyMz
Anzeige

Energie

Bauarbeiten beim Solarpark starten

Voraussichtlich im September wird der erste Strom vom „Steinbuckel“ gegenüber von Bergstetten ins Netz eingespeist.
Von Stefanie Goss, MZ

Symbolischer Baubeginn
Symbolischer Baubeginn Foto: Goß

Laaber.Auf einer Größe von knapp zwei Hektar entsteht der Solarpark mit einer Leistung von 988 kWp (fast einem Megawatt). Der Solarpark wird gut eine Million Kilowattstunden produzieren und damit rund 350 Haushalte mit Sonnenstrom versorgen.

Nach einem langen Kampf um die Realisierung begannen diese Woche die Arbeiten mit dem Rammen der Stützen für die Aufständerung der Module. Insgesamt werden bis zum Schluss fast 4000 Module verschraubt werden. Bereits im Jahr 2013 wurde der erste Antrag auf Einspeisezusage gestellt, konnte aber aufgrund der zu großen Entfernung zum Anschluss an das Stromnetz nicht realisiert werden.

Erst nachdem sich ein neuer Einspeisepunkt ergeben hat, konnte wieder an der Umsetzung gearbeitet werden. Alle Hürden, die sich ergeben haben, konnten immer wieder gemeistert werden. Die Problematik mit den Ausschreibungen für Solarparks, die insgesamt zu einem deutlichen Rückgang bei Solarparks geführt haben, konnte „Berr“ als erste Bürgerenergiegenossenschaft einen Zuschlag bekommen.

Wichtig ist der Solarpark in der Nähe der Autobahn gegenüber vom Ortsteil Bergstetten für die Beer, weil damit Strom direkt aus der Region über die Marke „Bavariastrom“ an interessierte Bürger u aus Stadt und Landkreis Regensburg geliefert werden kann. Das erklärte Ziel der Berr von Anfang an wird damit erreicht. Jetzt gilt es weiter Kunden zu gewinnen, die auf Ökostrom aus der eigenen Region bei ihrem Strombezug Wert legen.

Den Baubeginn des Solarparks verfolgten Bürgermeister Hans Schmid und sein Stellvertreter Rudolf Straubinger, Daniel Troidl und Enrico Baark von der Firma GT Systembau, sowie die Vorstände der Beer eG Joachim Scherrer, Walter Nowotny und Ludwig Meier. Symbolisch wurde dabei eine Stütze mit dem Vorschlaghammer „gerammt“.

Der Name „Steinbuckel“ macht dem Gelände in der Nähe der Autobahn gegenüber vom Ortsteil Bergstetten alle Ehre. Voraussichtlich im September wird dann der erste Strom vom Solarpark ins Netz eingespeist.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht