MyMz
Anzeige

Partei

CSU Laaber bestätigt Scheuerer im Amt

Der 38-Jährige lenkt in den nächsten beiden Jahren die Geschicke des Ortsverbandes. CSU stimmt sich auf die Europawahl ein.

Die Mitglieder von Laabers neugewählter CSU-Vorstandschaft um den Vorsitzenden Stefan Scheuerer (links)  Foto: Florian Hoheisel.
Die Mitglieder von Laabers neugewählter CSU-Vorstandschaft um den Vorsitzenden Stefan Scheuerer (links) Foto: Florian Hoheisel.

Laaber.Die 29 anwesenden Mitglieder haben bei der Jahreshauptversammlung der CSU Laaber ihren bisherigen Vorsitzenden Stefan Scheuerer einstimmig in seinem Amt bestätigt. Damit führt der 38-jährige Fraktionssprecher der Christsozialen im Marktgemeinderat auch in den nächsten beiden Jahren weiter die Geschicke des Ortsverbandes.

In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte Vorsitzender Scheuerer an einen engagierten Landtagswahlkampf. Darüber hinaus habe man bei einem Vor-Ort-Termin im Sommer des vergangenen Jahres eine Vielzahl betroffener Anwohner zu den aktuellen Planungen der Marktgemeinde beim Schutz vor Starkregenereignissen und Hochwasser gemeinsam mit Landtagsabgeordneter Sylvia Stierstorfer informiert. Als Nächstes habe sich der Ortsverband zum Ziel gesetzt, mit Infoständen für die Europawahl am 26. Mai zu werben.

Bürgermeister Hans Schmid informierte in seinen Ausführungen, dass sich die Gemeinde für die Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm des Bundes beworben habe, um den Ortskern mit der Bürgerschaft in den nächsten Jahren in vielen Bereichen weiterentwickeln zu können.

Einen leidenschaftlichen Appell für ein starkes Europa richtete der junge CSU-Europakandidat Richard Limmer aus Schierling an die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung. Dabei betonte er die große Bedeutung Europas und warb um Unterstützung für den CSU-Spitzenkandidaten Manfred Weber aus dem Nachbarlandkreis Kelheim bei der Europawahl. Es bestehe die einmalige Chance, mit einem guten Ergebnis für die CSU und die Union mit Manfred Weber künftig einen Bayern an der Spitze der Europäischen Kommission zu haben, der dann auf Augenhöhe mit den Regierungschefs aus den USA, China oder Russland verhandle, betonte Limmer.

Die anschließenden Neuwahlen unter der Leitung von JU-Kreisvorsitzendem Florian Hoheisel aus der Nachbargemeinde Nittendorf brachten folgende Ergebnisse: Ortsvorsitzender bleibt auch für die nächsten zwei Jahre Stefan Scheuerer (Laaber). Stellvertreter sind Martina Zehentbauer (Großetzenberg) und Stefanie Goß (Endorf). Andreas Gründl (Laaber) führt weiterhin die Kasse. Als Schriftführer bestätigten die anwesenden Mitglieder Fabian Hummel (Brunn). Die Kasse prüfen auch in Zukunft Manfred Geppert (Großetzenberg) und Georg Weinzettl jun. (Laaber). Als Beisitzer komplettieren Brigitte Eibl (Papiermühle), Marianne Zwickl (Endorf), Hans Schmid (Laaber), Max Kolb (Kühberg), Dr. Harald Müller (Laaber), Johann Eibl (Endorf), Matthias Böhm (Edlhausen), Andreas Biswenger (Anger) und Robert Mehlin (Laaber) die Vorstandschaft.

Jahresversammlung

  • Gäste:

    Unter den Gästen des Abends befand sich auch CSU-Kreisvorsitzender und Bundestagsabgeordneter Peter Aumer.

  • Aumer:

    Der Bundestagsabgeordnete bescheinigte der Laaberer CSU sowohl in ihrer politischen Arbeit vor Ort als auch im Gemeinderat eine hervorragende Arbeit.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht