MyMz
Anzeige

Unternehmen

Gewerbeverband stellt sich vor

Bei der achten Ausstellung des BDS-Ortsverbandes Lappersdorf zeigen über 20 Betriebe ihr vielfältiges Angebot im Aurelium.
Von Josef Dummer

Bei der Gewerbeausstellung 2009 war der ehemalige Staatssekretär und spätere Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer (Mitte) zu Gast. Fotos: Dummer
Bei der Gewerbeausstellung 2009 war der ehemalige Staatssekretär und spätere Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer (Mitte) zu Gast. Fotos: Dummer

Lappersdorf.Am kommenden Wochenende organisiert die Ortsgruppe Lappersdorf des Bundes der Selbstständigen in Bayern (BDS) wieder eine Gewerbeausstellung. Die Ortsgruppe wurde im September 1997 unter dem im Jahr 2010 verstorbenen Albert Schedl als Gründungsvorsitzender ins Leben gerufen und konnte vor zwei Jahren im Aurelium ihr 20-jähriges Bestehen feiern.

In den vergangenen 20 Jahren wurden sieben Gewerbeausstellungen, mehrere Berufsfindungstage, vier Branchenverzeichnisse unter dem Titel „Hallo Nachbar“ herausgegeben und zahlreiche Infoveranstaltungen und Vorträge organisiert.

Heuer achte Gewerbeschau

Das soziale Engagement des Verbandes habe sich nach Angaben der jetzigen Vorsitzenden Katharina Seltenreich im Laufe der Jahre in vielerlei Hinsicht gezeigt, so in der jährlichen Teilnahme beim Lappersdorfer Adventsmarkt mit Glühweinverkauf, bei einem Spendenflohmarkt für die Lebenshilfe Lappersdorf im Jahr 2013, bei einer Autospende für die Ambulante Krankenpflegestation Lappersdorf 2010 oder bei einer Plakataktion für die Fußballabteilung des TSV Kareth-Lappersdorf mit einer Spende von 3000 Euro.

Das Gewerbegebiet in Hainsacker  Fotos: Dummer
Das Gewerbegebiet in Hainsacker Fotos: Dummer

Nach 1998 in der ehemaligen Halle der Firma Eis in Hainsacker, im Jahr 2000 auf dem Gelände der Lappersdorfer Schule im Rahmen des Bürgerfestes und zwei Gewerbeschauen im Bauerstadl in Lappersdorf, ebenfalls als Ergänzung der Bürgerfeste der Jahre 2003 und 2006, fanden 2009, 2012 und 2015 die Ausstellungen in der Lappersdorfer Gemeindehalle statt.

Der Gewerbeverband hat sich in dieser Zeit auch vieler Themen angenommen. So kritisiert die Vorsitzende Seltenreich die Verkehrssituation in und um Regensburg.

„Um in die Stadt oder wieder heraus zu kommen, verbringen unsere Handwerker oft ein bis zwei Stunden im Stau.“

Katharina Seltenreich, Vorsitzende

„Um in die Stadt oder wieder heraus zu kommen, verbringen unsere Handwerker oft ein bis zwei Stunden im Stau“, bringt die Vorsitzende das Problem auf den Punkt. Die Unternehmer aus Lappersdorf wünschten sich deshalb dringend den Bau der Sallerner Regenbrücke sowie eine Entlastung der A 93 bei Pfaffenstein.

Zudem werde für den Einzelhandel ein zunehmendes Problem der Onlinehandel. Es wäre nach Meinung von Seltenreich wünschenswert, „wenn wieder mehr regional vor Ort gekauft wird“.

Schreinermeisterin Elisabeth Hanshans arbeitet nach ihrer Aussage „gerne als Schreiner, und wir haben einen tollen Beruf“. Jedoch würden die seit Jahren zusätzlichen Aufgaben für Bürokratie, „die wir so nebenher erledigen sollen“, immer mehr Arbeits- und Lebenszeit „verschlingen“. Gerade durch die Datenschutzgrundverordnung sei dieser Aufwand nochmals gesteigert worden.

Die Gewerbeschau im Aurelium

  • Programm am Samstag:

    14 Uhr Eröffnung durch die Vorsitzende Katharina Seltenreich und den Schirmherrn Bürgermeister Christian Hauner mit Grußworten von Vertretern des BDS-Bezirks und des Landkreises. Auftritt des Werkstatt-Express, Ende 20 Uhr.

  • Programm am Sonntag:

    Frühschoppen von 10 bis 13 Uhr mit den BlasBrothers, Auftritt der Dancing Pearls vom SC Lorenzen gegen 15 Uhr, Ende 18 Uhr.

  • Tombola:

    An beiden Tagen Verlosung zugunsten der Lebenshilfe.

Über 20 Firmen und Dienstleister aus und um den Markt Lappersdorf werden sich unter dem Motto „Qualität aus Lappersdorf“ in der achten Gewerbeausstellung des BDS-Ortsverbands Lappersdorf vorstellen. Die Besucher im Aurelium haben bei freiem Eintritt die Möglichkeit, sich in einem persönlichen Gespräch über das vielfältige Angebot der Aussteller und ihre Dienstleistungen umfassend zu informieren.

Samstag ist Eröffnung

Die Ausstellung beginnt am Samstag um 14 Uhr mit der offiziellen Eröffnung durch die Vorsitzende Seltenreich und den Schirmherrn Bürgermeister Christian Hauner. Die musikalische Umrahmung erfolgt durch den „Werkstatt-Express“ der Lebenshilfe Lappersdorf, und außerdem findet zugunsten der Lebenshilfe an beiden Tagen der Ausstellung eine Tombola statt.

Am Sonntag unterhalten von 10 bis 13 Uhr die „BlasBrothers“ und gegen 15 Uhr die „Dancing Pearls“ vom SC Lorenzen. Für das leibliche Wohl ist durch den Verkauf von warmen Speisen, Getränken sowie Kaffee und Kuchen bestens gesorgt. Die Ausstellung ist am Samstag bis 20 Uhr und am Sonntag bis 18 Uhr geöffnet.

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht