MyMz
Anzeige

Ohne Live-Band geht es nicht

Die Gruppe „Donikkl“ gastierte beim Zeltfestival in Lappersdorf. MZ-Reporterin Petra Schmid sprach mit Andreas Donauer.

Donikkl
Donikkl

Lappersdorf.Woher kommt der Name „Donikkl“?

Donikkl hat ein kleines Mädchen aus Sandharlanden erfunden. Als ich Abitur machte, war ich zusammen mit einer allersten Freundin der Babysitter von Rebecca. Viele Jahre später habe ich sie wieder getroffen. Als Lehrer in Landshut habe ich meiner Klasse die Geschichte erzählt. Plötzlich meldete sich ein Mädchen und sagte, dass sie es sei.

Was gehört zu einem richtigen Donikkl-Konzert?

Ohne eine super gute Live-Band geht es nicht. Die Kinder sollen echte Instrumente sehen und nicht Musik von der Dose hören. Wichtig ist auch, dass die Eltern dabei sind, es ist schließlich kein reines Kinderkonzert sonder Family-Musik. Eine bunte Mischung, mal mit Hip-Hop, Folk-Musik und vielem mehr.

Was ist dein Lieblingslied?

Ein spezielles Lied habe ich nicht, aber eine Lieblingsband. Die Band Cat-Empire aus Australien mag ich besonders gern. Die spielen quer durch alle Musikgenres. Das trifft genau meinen Geschmack, denn ich bin auch auf keine Musikrichtung festgelegt.

Was ist das Besondere am Zeltfestival?

Die ganze Atmosphäre und Lokation ist einzigartig. Ein Zirkuszelt ist gerade für Kinder und Familien das Richtige. Außerdem liebe ich, dass ich durch die Nähe zum Publikum ein unmittelbares Feedback bekomme.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht