MyMz
Anzeige

Vereine

Spätes Mähen dient Insekten

Bei der Jahresversammlung des Hainsacker OGV wurden Mitglieder geehrt und über Naturschutz im Garten informiert.
Von Josef Dummer

Die geehrten Mitglieder vom OGV Hainsacker mit Bürgermeister Christian Hauner (rechts), dem stellvertretenden Kreisverbandsvorsitzenden Willi Hogger und dem OGV-Vorsitzenden Horst Rothert (von links) Foto: Josef Dummer
Die geehrten Mitglieder vom OGV Hainsacker mit Bürgermeister Christian Hauner (rechts), dem stellvertretenden Kreisverbandsvorsitzenden Willi Hogger und dem OGV-Vorsitzenden Horst Rothert (von links) Foto: Josef Dummer

Lappersdorf.Der OGV Hainsacker freut sich auf das neue Gartenjahr und hat sich dafür wieder viel vorgenommen. Bei der Jahresversammlung mit rund 75 Mitgliedern im Gasthaus Prößl blickte der Vorsitzende Horst Rothert zunächst auf eine erfolgreiche Gartensaison 2018 mit reichlicher Ernte zurück.

Einer der Höhepunkt sei wieder die Feier zum Tag des Baumes auf der Streuobstwiese mit den Kinderhaus- und Grundschulkindern sowie der Kreisverbandsvorsitzenden, Landrätin Tanja Schweiger, gewesen. Bürgermeister Christian Hauner hatte dazu einen Pfirsichbaum gestiftet. Heuer soll am 3. Mai der 42. Baum gepflanzt werden, gestiftet von Veit Fuchs.

Schon zur Tradition geworden ist beim OGV Hainsacker die Pflanzentauschbörse. Dazu kam ein Vereinsausflug nach Pfistermühle bei Regen. Eine Begründung, warum das Gras auf der Streuobstwiese im letzten Jahr so spät gemäht wurde, lieferte der Vorsitzende Rothert auf zuvor kritische Nachfragen: „Zum einen konnten die Gräser und die Blumen sich selbst aussähen, zum anderen hatten die Insekten lange einen Wohnraum."

Beliebtes Apfelsaftfest

Zur Freude der Kinder aus dem Kindergarten und der Grundschulkinder wurde auch ein Apfelsaftfest im letzten Herbst gefeiert, das sich laut Rothert zu einem „Treff für Jung und Alt" entwickelt hat. Auch bei der Weinlese im Pfarrgarten war der OGV mit 26 Helfern beteiligt. Als Spezialität wurden sieben Zentner Kraut in schweißtreibender Arbeit gehobelt, das im Dezember an die Feinschmecker unter den Mitgliedern abgegeben wurde.

Eine Christkindlmarkt-Fahrt nach Pullman City und die Teilnahme beim Lappersdorfer Adventsmarkt bildeten den Abschluss des Vereinsjahres. Der Vorsitzende Rothert bedankte sich bei vielen Spendern, die die Aktionen des OGV Hainsacker stets wohlwollend unterstützen. Die Jugendleiterin Marion Gassner berichtete über monatliche Aktionen mit der Kindergruppe mit Basteln, Wanderungen, Gartenarbeiten, Säen und Pflanzen. Für ihre zehnjährige Tätigkeit als Jugendleiterin überreichte ihr der Vorsitzende Rothert einen Geschenkkorb.

Bürgermeister Christian Hauner stellte den OGV Hainsacker als „vorbildlich geführten Verein“ mit Horst Rothert an der Spitze und seiner Vorstandschaft heraus. Er dankte allen Mitgliedern, die mit zur Ortsverschönerung beitragen und lobte die Aktivitäten beim OGV Hainsacker von Januar bis Dezember. Besonders bedankte er sich bei der Jugendleiterin Gassner für ihre so wichtige Nachwuchsarbeit, nicht zuletzt auch, um den Fortbestand des Vereins zu sichern.

Wertvolle Ortsverschönerung

Der stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende Willi Hogger wusste als ehemaliger Bürgermeister von Laaber die Bedeutung der Gartenbauvereine richtig einzuschätzen und dankte für ihren wertvollen Beitrag zur Verschönerung der Orte in ihren Gärten und in öffentlichen Anlagen. Überrascht zeigte er sich über die vielen Aktionen und Veranstaltungen beim OGV Hainsacker das ganze Jahr über.

Sehr interessiert lauschten die Mitglieder einem Vortrag von Hartmut Schmid über „Naturschutz im Garten". Ein Höhepunkt in der Versammlung war die Ehrung langjähriger Mitglieder. Bei einer abschließenden Blumentombola durfte jeder Versammlungsteilnehmer außerdem einen Preis mit nach Hause nehmen.

Ehrungen

  • 40 Jahre:

    Joachim Lehmann, Heinrich Mandl und Wolfgang Wittl

  • 25 Jahre:

    Max Berlinger, Maria Birkenseer, Dr. Martina Blusch, Sieglinde Dobner, Reinhold Eberwein, Alois Eichhammer, Siglinde Horn, Sieglinde Mattioni, Otto Meier, Maria Mußger, Marie-Theres Oertel, Karl Rohrwild, Bernhard Schönsteiner, Michaela Seidl, Helmut Wachtveitl und Therese Wittmann.

  • 15 Jahre:

    Edith Busch, Karin Gleißl, Margot Hintermair, Martina Schuller und Susanne Wittmann.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht