MyMz
Anzeige

Kirche

Vertiefung des Glaubens im Fokus

In der Pfarrei Hainsacker werden Gottesdienste künftig ins Seniorenheim übertragen.
Von Josef Dummer

Die Pfarrkirche Hainsacker nach Abschluss der Renovierungsarbeiten im vergangenen Jahr Foto: Dummer
Die Pfarrkirche Hainsacker nach Abschluss der Renovierungsarbeiten im vergangenen Jahr Foto: Dummer

LAPPERSDORF.In der Pfarrgemeinde St. Ägidius Hainsacker bewegt sich einiges. Zu spüren war dies wieder beim traditionellen Nachmittag für die Pfarrfamilien im Gasthaus Prößl.

Neben den Berichten aus den Kirchenverwaltungen Lorenzen (Karl Baumer), Oppersdorf (Karl Rödl) und Hainsacker (Christopher Dietmaier) gab der neue Pfarrgemeinderatssprecher Philipp Sprongl, der mit Christa Birkenseer eine Doppelspitze bildet, einen Rückblick über kirchliche Feste und Veranstaltungen im abgelaufenen Pfarrjahr. Bürgermeister Christian Hauner betonte die „hervorragende Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit der Pfarrgemeinde Hainsacker“. Er dankte allen Gläubigen, die sich für die Pfarrei engagieren und lobte besonders die Organisation beim „Tag des offenen Denkmals“ in Hainsacker.

In seinem Seelsorgebericht erinnerte Pfarrer Markus Lettner an die Sakramentenspendungen im letzten Jahr mit 29 Taufen, zwölf Trauungen, 22 Erstkommunionkindern, aber auch an 40 Beerdigungen, 40 Kirchenaustritte und eine Rekonziliation unter den 3757 Katholiken in Hainsacker.

Nach Abschluss der Renovierungsarbeiten an der Pfarrkirche im letzten Jahr soll der Fokus der Pfarrei nach Aussage des Geistlichen jetzt auf die Vertiefung des Glaubens gerichtet werden.

Neben den Gebetszeiten mit eucharistischer Anbetung wird es nach Ostern auch einen Glaubenskurs geben, der jeweils montags und freitags in der Filialkirche Lorenzen stattfinden wird. Darin könnten Christen nach ihren Wurzeln fragen und tiefer in ihre Taufberufung hineinwachsen, so Lettner.

Ein besonderer Höhepunkt wird für den Hainsackerer Pfarrer ab sofort die Übertragung der Gottesdienste aus der Pfarrkirche auf TV-Bildschirme in die Wohnbereiche des Senioren-Service-Hauses Hainsacker.

Damit könnten die Menschen, die keine Möglichkeit haben, zur Pfarrkirche zu kommen, aktiv am Gottesdienst teilnehmen und auch die Kommunion empfangen, die zeitgleich mit der Spendung in der Pfarrkirche durch Kommunionhelfer vor Ort möglich gemacht wird.

Zur Erheiterung der Besucher klärten Kare (Martina Kirschner) und Frieda (Christa Birkenseer) abschließend die Frage: „Wann ist denn eigentlich Ostern?“ Ein Sketch, der den gut gefüllten Saal im Gasthaus Prößl zum Lachen brachte.

Mit dem Schlusssegen leitete Pfarrer Lettner über zu einer Bilderrevue mit Fotos aus dem Leben der Pfarrgemeinde im letzten Jahr. Die musikalische Umrahmung übernahmen heuer die Hainsackerer Bläser und das Gospelensemble „In Takt“.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht