MyMz
Anzeige

Kommunales

Große Hunde müssen an die Leine

Der Gemeinderat Mötzing hat eine entsprechende Verordnung erlassen.
Gabriele Thomann

Die Gemeinde Mötzing hat eine Anleinverordnung für große Hunde und Kampfhunde erlassen. Foto: picture alliance / dpa
Die Gemeinde Mötzing hat eine Anleinverordnung für große Hunde und Kampfhunde erlassen. Foto: picture alliance / dpa

Mötzing.Bereits in der vergangenen Sitzung beschäftigte sich der Gemeinderat mit einer Anleinverordnung für große Hunde und Kampfhunde. In der Vergangenheit war es im Gemeindegebiet mehrmals zu Problemen gekommen. Die Verwaltung legte die Verordnung nach Art. 18 der LstVG vor. Kampfhunde brauchen nun überall und immer eine Leine. Große Hunde ab 50 Zentimetern Schulterhöhe müssen in allen öffentlichen Anlagen sowie auf allen öffentlichen Wegen, Straßen und Plätzen in den bebauten Ortsteilen angeleint werden. Kinderspielplätze dürfen nicht betreten werden. Bei Zuwiderhandlung kann dies mit Geldbußen geahndet werden. Die Verordnung gilt die nächsten 20 Jahre.

Der Haushalt 2019 wurde vorbesprochen. Aufgenommen werden noch der Beitritt zum Verein für Archivpflege im Landkreis, eine Archivausstattung, der Einbau von Akustikdecken in den Gemeinschaftshäusern in Dengling und Haimbuch (20 000 Euro) sowie der Wegeunterhalt mit 30000 Euro. Die Fischerfreunde erhalten für die Ergänzung des Fischbesatzes und die Jugendarbeit einen Zuschuss in Höhe von 400 Euro.

MdL Tobias Gotthardt (FW) plant, mit den Bürgermeistern der betroffenen Gemeinden Stellung gegen den geplanten SüdOstLink zu beziehen und das Vorhaben mit der sogenannten „Blümlberger Erklärung“ abzulehnen. Der Gemeinderat entschied sich mit 4:9 Stimmen gegen die Unterstützung.

Bürgermeister Reinhard Knott berichtete von einer Informationsveranstaltung im Landratsamt zum Breitbandausbau und zur Mobilfunkversorgung. In Schönach ist die Mobilfunkversorgung schlecht, teilweise ist in bestimmten Bereichen nur ein Anbieter vorhanden.

Eine Förderung zur Verbesserung dieser Situation gibt es nicht. Allerdings zeichnet sich eine Lösung dahingehend ab, dass die Telekom eigenwirtschaftlich eine Mobilfunkantenne auf einem Privatgebäude plant. (ltg)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht