MyMz
Anzeige

Politik

Mötzings Dorferneuerung kommt an

Die Bürger zeigen bei der Entwicklung des Ortes großen Elan. Die Behörden und der Architekt sind begeistert.

Zur Dorferneuerung zählen umfangreiche Bauarbeiten. Foto: Jaumann
Zur Dorferneuerung zählen umfangreiche Bauarbeiten. Foto: Jaumann

Mötzing.Die Dorferneuerung wird bei den Bürgern hervorragend angenommen. Viele Ideen werden entwickelt.

Dem Gemeinderat wurden in der letzten Sitzung die Ergebnisse aus den Arbeitskreisen vorgestellt. So hat sich ein „Energiestammtisch“ gegründet. Außerdem wird eine Broschüre für die Vereine entwickelt, die dann an Neubürger verteilt werden kann. Am letzten Treffen mit Vorstellung der Ergebnisse aus der Dorfbegehung waren 53 Personen anwesend. Behörden und Architekt sind begeistert vom Elan der Bürgerinnen und Bürger. Aus den ganzen Vorschlägen wird der Dorferneuerungsplan entwickelt und die Dorferneuerung angeordnet.

Der Landkreis führt derzeit die Grundstücksverhandlungen für den Ausbau der Kreisstraße R8 zwischen Sünching und Mötzing durch. Bereits 2016 hat der Gemeinderat beschlossen, teilweise öffentliche Feldwege in diesem Bereich einzuziehen. Einige Grundstücksbesitzer möchten keinen Grund abtreten, haben jedoch mitgeteilt, dass sie den Anwandsweg auf Flur-Nummer 168 nicht benötigen. Hier zeigten sich einige Gemeinderäte verwundert, da dort Beregnungsbrunnen vorhanden sind.

Grundsätzlich könnte der Weg auch in diesem Teilbereich aufgelassen werden. Ein Problem ist, dass bei den aufgelassenen Wegen zwischen der Kreisstraße und den landwirtschaftlichen Grundstücken Restflächen verbleiben. Die Gemeinde möchte diese auf keinen Fall übernehmen, war man sich einig.

Es bleibt ein Verkauf an Landwirte oder die Übernahme durch den Landkreis. In Dengling wird der Bebauungsplan „Dengling Ost“ geändert. Der Spielplatz dort wird als Bauplatz umgewidmet. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Bolz- und Spielplatz, der gut angenommen wird. (ltg)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht