MyMz
Anzeige

Ausbildung

23 Vorträge informierten über Berufe

Firmen und Behörden waren in der Realschule Neutraubling zu Gast.

Die Realschüler konnten sich über ein breites Spektrum an Berufen informieren. Foto: Karin Cabarth
Die Realschüler konnten sich über ein breites Spektrum an Berufen informieren. Foto: Karin Cabarth

Neutraubling.. Es ist sehr ungewöhnlich, wenn am Abend Realschüler in Begleitung ihrer Eltern in die Schule gehen, und das noch freiwillig! Der Grund dafür war ein Berufsinformationsabend, den der 2. Konrektor der Realschule Neutraubling, Christian Reisinger, zusammen mit Monika Götz und den Damen der Bundesagentur für Arbeit initiiert hatte. Drei Stunden lang fanden in der Aula, der Mensa und in einigen Klassenräumen zahlreiche Vorträge statt, in denen Berufsbilder und Ausbildungsmöglichkeiten vorgestellt, Aufnahmeverfahren erläutert und Tipps zur Bewerbung gegeben wurden.

Zahlreiche Firmen und Ausbildungsunternehmen waren der Einladung gefolgt. Eltern und Schüler waren von dem breitgefächerten Angebot begeistert und hatten bei 23 verschiedenen Vorträgen die Qual der Wahl. Von technischen über kaufmännische bis hin zu den Sozialberufen gab es viele Referate, um die Schüler neugierig auf die verschiedenen Berufsfelder zu machen. Zudem war in der Schulküche von Martina Poppmacher ein Imbiss vorbereitet worden, wo sich alle Referenten stärken konnten.

In verschiedenen Klassenräumen fanden Vorträge von großen Unternehmen wie Siemens, Infineon Technologies sowie Deutsche Telekom AG statt. Die Behörden, beispielsweise das Finanzamt oder das Hauptzollamt, hatten ebenso zahlreiche Zuhörer zu verzeichnen wie Berufsfachschulen aus den Bereichen Krankenpflege, Gesundheit, Heilerziehungspflege oder Physiotherapie.

In der Aula hatte Anita Galli-Schenk von der BMW Group Werk Regensburg großen Zulauf. Sie hielt einen Vortrag zum Thema: „ Eine Ausbildung, die Spaß macht!“ Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die technische Berufsausbildung gelegt. Wer sich über das Ausbildungsangebot der Firma Krones im gewerblichen, technischen und kaufmännischen Bereich erkundigen wollte, war in der Mensa am richtigen Platz. Hier referierte Sebastian Hackl, Ausbilder im Bereich Elektrotechnik bei der Firma Krones, über Ausbildungsmöglichkeiten und Bewerbungsmodalitäten.

Bis auf den letzten Platz besetzt war der Vortrag von Beate Schock, zuständig für die Einstellungsberatung der Bayerischen Polizei. Sie stellte in ihrem Referat das Berufsbild des Polizisten vor. Sehr anschaulich erläuterte sie das Aufnahmeverfahren, da die Bewerber sich bei einem Einstellungstest auch einer Sportprüfung unterziehen müssen. Die Abendveranstaltung schloss mit einem Vortrag über die Möglichkeiten an der FOS/BOS. Paul Schneider gab hier Informationen, ging auf das Anforderungsprofil ein, nannte Zugangsvoraussetzungen und Studienmöglichkeiten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht