MyMz
Anzeige

Neutraubling

Neutraublinger Schüler holen Informatik-Preise

Realschüler der 6. Jahrgangsstufe sind Preisträger im „Informatik-Biber“, Deutschlands größten Online-Schülerwettbewerb, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Die Schüler der Klasse 6a mit ihrem Informatiklehrer Thomas Besendorfer und Schulleiter Andreas Gruber. Foto: Karin Cabarth
Die Schüler der Klasse 6a mit ihrem Informatiklehrer Thomas Besendorfer und Schulleiter Andreas Gruber. Foto: Karin Cabarth

Neutraubling.Der Informatik-Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Das Ziel der bundesweiten Informatikwettbewerbe ist es, bei jungen Menschen das Interesse für Informatik zu wecken und Begabungen zu fördern. Dabei wird auf einen altersgerechten Einstieg in das Fach Informatik geachtet.

Deutschlandweit lag die Beteiligung bei 373 406 Teilnehmenden der Jahrgangsstufen 3 bis 13. Das Bundesland Bayern weist dabei die höchste Teilnehmerzahl von 87 692 Schülern auf. Aus der Realschule Neutraubling testeten 27 Schüler der 6. Jahrgangsstufe ihr logisches Denken an lebensnahen und alltagsbezogenen Fragestellungen. Dazu arbeiteten sie jeweils in Zweier-Teams an einem Schüler-PC und zeigten neben einem problemlösenden Herangehen auch Team- und Kompromissfähigkeit. Für die insgesamt zwölf Aufgaben standen 35 Minuten Arbeitszeit zur Verfügung. Die Aufgaben waren so konzipiert, dass sie ohne nötige Vorkenntnisse selbsterklärend bearbeitet werden konnten.

Einige Neutraublinger Sechstklässler haben dabei bravourös abgeschnitten. Schulleiter Andreas Gruber, war begeistert von den Ergebnissen und übergab an die Teilnehmer Urkunden. Insgesamt erzielten acht Schüler den 3. Preis, weitere 14 Teilnehmende wurden für ihre Leistungen mit einer Anerkennung gewürdigt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht