MyMz
Anzeige

Ehrenamt

13 schließen die Grundausbildung ab

Feuerwehrleute aus Undorf und Etterzhausen haben ihren Lehrgang in Undorf bestanden. Das intensive Training hat sich gelohnt.

13 Feuerwehrleute haben den MTA-B-Lehrgang abgeschlossen. Foto: Stöcker
13 Feuerwehrleute haben den MTA-B-Lehrgang abgeschlossen. Foto: Stöcker

Nittendorf.Willkommen in der Welt der Feuerwehr: Zehn Mitglieder der Feuerwehr Undorf und drei der FF Etterzhausen haben am Dienstag die das Modul B der Truppmannausbildung erfolgreich absolviert. Für viele Teilnehmer war das der erste Lehrgang – quasi die Grundausbildung – für das Feuerwehrwesen.

Nittendorfs stellvertretende Bürgermeisterin Barbara Wegele freute sich über das Engagement der Feuerwehrmitglieder und sagte im Namen der Bürger und der Marktgemeinde Dank für die vielen geopferten Stunden Freizeit. Dass die Kräfte dringend gebraucht werden, hatte erst der Morgen vor der Prüfung gezeigt: Auf der Autobahn bei Nittendorf war ein junger Mann in seinem Wagen tödlich verunglückt.

Nominell umfasst das Basismodul 120 Unterrichtseinheiten einschließlich der Sprechfunker-Ausbildung mit zwölf und der Ersten Hilfe mit 16 Stunden Länge. In den vergangenen Wochen hatten die Undorfer Floriansjünger mit ihren Ausbildern unter der Leitung von Michael Rasp und Michael Seebauer (Undorf) noch mal zahlreiche zusätzliche Übungseinheiten absolviert.

Die Absolventen

  • Undorf:

    Andreas Engl, Gilbert Ertel, Lukas Frank, Sebastian Loy, Ronny Reichel, Sebastian Seidl, Jonas Spangler, Valerian Tampu, Christian Trettenbach und Daniela Zeiler.

  • Etterzhausen:

    Christoph Weichmann, Mario Hartmann und Kevin Dorfner

Und der Aufwand hat sich gelohnt: Alle, die am Dienstag zur praktischen Prüfung antraten, haben bestanden. Als Dank spendierte die Gemeinde eine Brotzeit. Danach überreichte Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer zusammen mit den Schiedsrichtern Kreisbrandinspektor Bernhard Ziegaus sowie mit den Kreisbrandmeistern Sebastian Schmaus und Johannes Nigl den Teilnehmern die Teilnahmebescheinigungen.

Impressionen von der Prüfung gibt es in unserer Bilderstrecke

13 Feuerwehrleute bestehen in Nittendorf

Der Ausbildungsweg der 13 Absolventen ist damit nicht vorbei. Im Gegenteil: Die Modulare Truppmannausbildung B ist nur die erste Hälfte der Grundausbildung – aber alle anderen Lehrgänge der Feuerwehr in Bayern fußen darauf. Egal ob Maschinist oder Atemschutz: Die MTA B legt dafür den Grundstein. In den kommenden beiden Jahren werden die Absolventen bei ihren Feuerwehren an Übungen und Schulungsabenden teilnehmen und sich bei Einsätzen bewähren. Wenn dann ihre Kommandanten grünes Licht geben, werden sie zur MTA A zugelassen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht