MyMz
Anzeige

Nittendorf

Burschenverein glänzt mit „hüllenlosem“ Stück

Auf der Theaterbühne im SV-Sportheim war in den vergangenen Wochen viel los.
Paul Neuhoff

Ein afrikanischer Asylbewerber (Sebastian Wild) sorgte auf der Nittendorfer Bühne für viel Wirbel. Foto: Paul Neuhoff
Ein afrikanischer Asylbewerber (Sebastian Wild) sorgte auf der Nittendorfer Bühne für viel Wirbel. Foto: Paul Neuhoff

Nittendorf.Die Akteure des Burschen- und Mädchenvereins hatten erneut mit Erfolg einen abendfüllenden Dreiakter, „Die hüllenlose Scheineheprüfung“ von Wolfgang Bräutigam, einstudiert. Das Publikum im immer ausverkauften Saal dankte den Akteuren mit viel Applaus für ihre reife schauspielerische Leistung.

Die bewährte Theatergruppe hatte sich unter der Leitung von Florian Schneider heuer von den bisher üblichen Knecht-Magd-Bauernstücken verabschiedet und ein modernes Stück, in welchem der Asylbewerber Jaques (Sebastian Wild) aus Togo im Mittelpunkt steht, einstudiert. Dieser wird von der Klosterschwester Bernadette (Milena Kostic) in den Haushalt ihrer Schwester Eva (Maria Seywald) eingeschmuggelt. Bernadette will, dass Eva mit dem Afrikaner eine Scheinehe eingeht. Eva ist darüber nicht besonders erfreut, will sie doch ihren Martin (Sebastian Bawidamann) heiraten. Das Ganze bekommt der übereifrige Hausmeister Krause (Florian Kirchner/Peter Neuhoff) mit, der sofort die Ausländerbehörde informiert. Für ein großes Durcheinander sorgen die Freunde von Eva und Martin, die für die beiden zum Junggesellenabschied die Stripperin Babsie (Saskia Wein) und einen Stripper engagiert haben. Nach und nach trudeln alle, so auch die Eltern des Brautpaars (Michael Bleicher und Melanie Ortkras), eine Freundin des Paares (Anna-Lena Bauer) und ein Beamter der Ausländerbehörde in der Wohnung ein. Ein heilloses Durcheinander nimmt seinen Lauf. Die Spieler, gaben wieder ihr Bestes und konnten durch Textsicherheit ihre jeweiligen Auftritte spontan ausbauen. So brachte nicht nur Sebastian Wild als Togolese im bunten afrikanischen Gewand mit seinem starken Akzent das Publikum immer wieder zum Lachen. (lpn)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht