MyMz
Anzeige

Nittendorf/Eichhofen

SPD ohne Bürgermeisterkandidat

Für einen kleinen Paukenschlag und betroffene Gesichter sorgte Benjamin Brunke bei der Jahresversammlung des SPD-Ortsverbands Nittendorf-Undorf-Haugenried.
Paul Neuhoff

Benjamin Brunke ehrte Gabi Wilpert (rechts) für 40 Jahre Mitgliedschaft im Ortsverband und Paula Haas für 30 Jahre. Foto: Neuhoff
Benjamin Brunke ehrte Gabi Wilpert (rechts) für 40 Jahre Mitgliedschaft im Ortsverband und Paula Haas für 30 Jahre. Foto: Neuhoff

Nittendorf.Der Vorsitzende informierte die knapp 20 gekommenen Mitglieder darüber, dass er entgegen seiner ursprünglichen Ankündigung doch nicht als Bürgermeisterkandidat bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr antritt. Den Rückzug begründete der junge Vorsitzende mit privaten und beruflichen Verpflichtungen. Im Verlauf der Sitzung zeichnete sich auch kein Ersatz für eine Bewerbung ab. Hans Neumann erklärte sich aber wieder bereit, die Koordination für die Aufstellung der Kandidatenliste für Sitze im Marktrat zu übernehmen.

Ludwig Haas brachte die vom Nittendorfer Burschenverein in einer Bürgerversammlung angeregte Veranstaltungshalle ins Gespräch. Er meinte, dass der Neubau der Mittelschule sowie einer Realschule dringender seien. Dadurch würde auch eine entsprechende Halle entstehen. Die Zahl der Schüler, die derzeit täglich aus dem Raum Nittendorf zu den Realschulen in Regensburg und Parsberg pendeln, würde eindeutig für einen Realschulstandort Nittendorf sprechen. Der Markt würde auch schon über die notwendigen Grundstücke verfügen, so Haas. (lpn)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht