MyMz
Anzeige

Schiesssport

Oberhinkofen kürt seine Schützenkönige

Die „Eichenlaub“-Schützen feierten ihre besten Leistungen. Vor allem die Jugendlichen waren gut vertreten.
Von Karl Matok

Die neuen Würdenträger von „Eichenlaub“ Oberhinkofen mit dem zweiten Schützenmeister Josef Zirngibl (links) und dem ersten Schützenmeister Robert Wagner als Brezenkönig (rechts)  Foto: Karl Matok
Die neuen Würdenträger von „Eichenlaub“ Oberhinkofen mit dem zweiten Schützenmeister Josef Zirngibl (links) und dem ersten Schützenmeister Robert Wagner als Brezenkönig (rechts) Foto: Karl Matok

Obertraubling.Die traditionelle Königsfeier mit Ehrung der neuen Majestäten zählt zu den glanzvollen Höhepunkten im Vereinsjahr des 1956 gegründeten Schützenvereins „Eichenlaub“ Oberhinkofen. Beim familiären Ehrenabend im Gasthaus Weitzer wurden die neuen Schützenkönige im Luftgewehr und Luftpistole ermittelt, die alle nur einen Königsschuss hatten.

Schützenmeister Robert Wagner und sein Vorstandsteam luden zur Feier, bei der nicht nur die Vereinsmeister, Pokalgewinner und Könige geehrt, sondern alle Sportler von Eichenlaub in den Mittelpunkt gestellt wurden. Bemerkenswert war, dass über 26 jugendliche Schützen unter den Gästen waren.

Der Max Redl-Pokal wurde nach neun Jahren zum letzten Mal unter den Gewinnern ausgeschossen. Mit einem 72,0 Teiler war Jugendleiterin Maria Weitzer die glückliche Gewinnerin und darf diesen nun behalten. Auf Platz zwei folgte Lukas Feneberg (262,5), Maximilian Riepl (402,2) und Michael Benker (662,7 Teiler). Den Veronika Weitzer-Pokal gewann bei 21 Jugendlichen Tobias Wagner mit 57 Ringen vor Alexander Pangerl (54) und Simon Maß (49 Ringe).

Vereinsmeister Luftgewehr Schülerklasse II wurde Nathalie Heigl mit 1286 Ringen vor Anna-Sophie Riepl (1034 Ringe). Nina Pöschl wurde Vereinsmeister in der Schülerklasse I mit 1720 Ringen vor Maximilian Riepl (1588), Jakob Massinger (1267) und Tobias Wagner (1175 Ringen). In der Jugendklasse siegte Maria Gleißner mit 3607 Ringen vor Alexander Pangerl (2826 Ringe). Lukas Feneberg ist Vereinsmeister bei den Junioren II mit 3543 Ringen und bei den Junioren I Maria Weitzer mit 3925 Ringen. In der Damenklasse gewann Theresa Weitzer mit 3830 Ringen vor Patricia Hiltl (3803 Ringe). Bei den Herren siegte Sebastian Schindler mit 3357 Ringen und bei den Herren III Hermann Weitzer mit 3809 Ringen. Maria Kurth wurde mit 3099,2 Ringen Vereinsmeister in der Klasse „Senioren-Aufgelegt“, gefolgt von Beate Huber, Marianne Hendlmeier und Bernhard Kurth.

Vor dem Höhepunkt des Abends, der Königsproklamation, dankte Schützenmeister Wagner den Vorjahreskönigen für ihre Repräsentation sowie den Vorstandsmitgliedern für ihre Mitarbeit. Ein Dank mit Blumen und einem Präsent galt den Herbergs-Wirtsleuten Heike und Hermann Weitzer für ihre Gastfreundlichkeit.

Neuer Träger der Jugendschützenkette ist Tobias Wagner mit einem 129,3 Teiler vor Hannah Preissler und Alexander Pangerl. Schützenliesl Roswitha Blabl schoss mit einem 34,8 Teiler das beste Blatt vor Theresa Weitzer und Maria Weitzer.

Den Titel „Pistolenkönig 2019“ holte sich bei acht teilnehmenden Pistolenschützen wiederum Vorjahressieger Fabian Breitenberger mit einem 466,6 Teiler vor Helmut Benker und Thomas Zirngibl. Den absoluten Königsschuss setzte Lukas Feneberg, der sich mit einem 55,3 Teiler als Schützenkönig feiern ließ. Es folgten Michael Benker als Knackwurstkönig und Robert Wagner als Brezenkönig.

Weitere Wettkämpfe

  • Haxn-Schießen:

    50 Schützen nahmen am Schweinshaxn-Preisschießen teil. Gewinner von drei Haxn wurde Fabian Breitenbacher, zwei Haxn gewann Jonas Zirngibl und ein Haxn ging an Marianne Hendlmeier.

  • Packerl-Schießen:

    Den ersten Platz im Packerl-Schießen belegte Beate Huber vor Bernhard Kurth, Tanja Massinger, Franziska Wagner, Fabian Breitenberger (21) und Hermann Weitzer (20 Ringe).

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht