MyMz
Anzeige

Politik

Zulage für Betreuungspersonal

Die Großgemeinde Obertraubling legt künftig auf das Gehalt etwas drauf. Erzieher und Kinderpfleger profitieren davon.
Von Petra Schmid

Die Gemeinde Obertraubling zahlt ab Juli für Personal in Betreuungseinrichtungen einen Zuschlag. Foto: Arno Burgi/dpa
Die Gemeinde Obertraubling zahlt ab Juli für Personal in Betreuungseinrichtungen einen Zuschlag. Foto: Arno Burgi/dpa

Obertraubling.Die Betreuung der jüngsten Bürger liegt vielen Kommunen am Herzen. Der Bedarf an Kinderkrippen- und Kindergartenplätzen ist steigend. Die entsprechend ausgebildeten Fachkräfte sind deshalb im Moment Mangelware. Nach der Stadt Regensburg ziehen nun einige Gemeinden im Landkreis nach und gewähren dem Fachpersonal in Kindertagesstätten eine finanzielle Zulage.

Auch in der Großgemeinde Obertraubling sorgt man sich, dass die derzeit beschäftigten Erzieher und Kinderpfleger in eine andere Kommune abwandern könnten oder benötigtes neues Personal nicht gefunden werden könnte. Bereits bei den Haushaltsberatungen beschäftigten sich die Gemeinderäte um Bürgermeister Rudi Graß mit der Thematik (die Mittelbayerische berichtete) und stellten vorsorglich entsprechende Mittel, die für die Zulage benötigt werden, in den Haushalt ein. Nun beschloss das Gremium einstimmig, während der Laufzeit des derzeitigen Tarifvertrags ab Juli den ausgebildeten Kräften einen monatlichen Zuschlag von 200 Euro zu gewähren. Teilzeitkräfte erhalten die Zulage anteilig.

Auch andere zahlen mehr

Bürgermeister Graß hatte zuvor informiert, dass die Stadt Neutraubling 200 Euro mehr bezahle und auch die Gemeinde Lappersdorf im ersten Jahr 150 Euro und ab dem zweiten Jahr 200 Euro Arbeitsmarktzulage bezahlen würde. Es könne durchaus sein, dass dieses Vorgehen eine Rüge vom kommunalen Prüfverband einbringen werde, doch die Verwaltung sei der Meinung, dass man die Zulage zahlen solle, betonte der Rathauschef.

Zweiter Bürgermeister Rainer Sinn erklärte, er sei grundsätzlich nicht dagegen, dass man für die Kinderbetreuung mehr Geld ausgibt, aber durch die Gewährung der Zulage entstehe ein Kreislauf. Er stellte sich die Frage, wo dies hinführen solle. Auch könne er nicht verstehen, dass man zwar eine Rüge erwarte, es aber trotzdem mache. „Wo soll das hinführen, beispielsweise in Bezug auf die Beschäftigten des Bauhofs“, fragte er weiter. Seiner Ansicht nach ist dies Sache eines Tarifvertrages. Ein solches Vorgehen sei gegenüber anderen ungerecht, hob Sinn hervor und stellte die Frage, was mit Gemeinden geschehe, die sich dies nicht leisten könnten.

Bürgermeister Graß entgegnete, dass die Dynamik, die derzeit einsetze, vielleicht eine Anpassung des Tarifvertrags im Erziehungsbereich bewirken werde. Beim gemeindlichen Bauhof sehe er das Problem nicht, denn dort habe man genügend Leute. Jedoch seien Erzieher und Kinderpfleger schwer zu bekommen.

Franz Aukofer stieß ins gleiche Horn, dieses Vorgehen sei für ihn ganz normal. In der freien Wirtschaft sei es üblich, guten Leuten eine Zulage zu bezahlen. In Sachen Bauhof meinte er, dann vergebe man die Aufgaben halt und habe kein Problem. Er gehe davon aus, dass die Gebühren für die Betreuungseinrichtungen entsprechend angepasst werden, denn die Gemeinde werde das wohl nicht auf Dauer bezahlen. Bürgermeister Graß sagte dazu, dass dies ja in den Händen des Gemeinderats liege und man entsprechend darüber reden müsse.

Gutes Personal als Ziel

Anni Langensteiner meinte, dass man an der Zulage wohl nicht vorbei komme, denn schließlich wolle man in Krippe und Kindergarten gutes Personal haben und nicht diejenigen, die woanders keine Chance hätten. Karl Span meinte, wenn man gutes Personal haben wolle, müsse man eben den Zuschlag bezahlen.

Wolfgang Hanhofer fragte nach, ob die Zulage auf künftige tarifliche Erhöhung angerechnet werde und ob die Zulage entsprechend der Tariferhöhung auch steigen werde. Beides sei möglich und man müsse sich entsprechend Gedanken machen, was man diesbezüglich wolle, meinte Graß.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht