MyMz
Anzeige

Nachruf

Pfarrer Dr. Dieter Groden ist gestorben

Der Seelsorger war 18 Jahre Pfarrer in Pettendorf. Es war die erste Pfarrstelle des Geistlichen, die Groden 1979 übernahm.
Von Claudia Kreissl, MZ

Dr. Dieter Groden bei einem Vortrag im jahr 2002.
Dr. Dieter Groden bei einem Vortrag im jahr 2002. Foto: MZ-Archiv/rod

Pettendorf.Die Pfarrgemeinde trauert um ihren ehemaligen Seelsorger Dr. Dieter Groden, der am Freitag im Alter von 81 Jahren überraschend starb. Pettendorf war die erste Pfarrstelle des Geistlichen gewesen, die Dr. Groden im Februar 1979 übernahm.

In die Geschichte der Pfarrei ging der Geistliche unter anderem als Baumeister ein. Er brachte fünf Jahre nach seinem Amtsantritt das heutige Pfarrzentrum auf den Weg. Unter der Bauleitung des langjährigen Kirchenpflegers Hans Hölzl entstanden der heutige Kindergarten und das Pfarrheim. Ebenfalls in seine Verantwortung fiel die Generalsanierung des Pfarrhofs und der Adlersberger Kirche. Die Nähe zu seinen Schäfchen, menschliche Wärme und ein faires Miteinander zeichneten den promovierten Biologen während seiner 18-jährigen Priestertätigkeit in Pettendorf aus. Besonders am Herzen lag dem Geistlichen die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Dr. Groden war Initiator des „Sachausschuss Jugend“ und rief mehrere Jugendgruppen ins Leben.

Aus der Pfarrjugend heraus gründete sich das heutige Pettendorftheater. Grodens Leidenschaft fürs Laientheater brachte im Sommer 1979 den entsprechenden Stein ins Rollen. Noch im selben Jahr wurde sie im Saal beim Prößlbräu in die Tat umgesetzt. Fortan hielt Dr. Groden hinter der Bühne bei über 70 Vorstellungen als unermüdlicher und geduldiger Regisseur die Fäden in der Hand. Ende der 1980er Jahre unterstützte Dr. Groden den späteren Pettendorfer Bürgermeister Karl Meyer auch bei der Gründung des Musikvereins und des heutigen Jugendblasorchesters.

1997 entschloss sich Dr. Dieter Groden, eine neue Herausforderung anzunehmen. Die Mitteilung, Pettendorf zu verlassen, traf die Kirchengemeinde völlig unvorbereitet. Ende August 1997 bereiteten die Pfarrangehörigen ihrem langjährigen Pfarrer einen feierlichen Abschied und ernannten ihn zum „Ehrenprälaten der Pfarrei Pettendorf“. Dr. Groden zog es mit seiner Haushälterin Antonie Pritschet ins Niederbayerische, wo er die Pfarreien Kirchberg und Reichlkofen übernahm. Zuletzt war er Ruhestandspfarrer in der Pfarrei Aich/Traidlkofen.

In Aich wird Pfarrer Dr. Dieter Groden am Donnerstag auch beigesetzt. Um 9.30 Uhr findet ein Rosenkranz statt, um 10 Uhr folgt die Beerdigung. Die Pfarrei organisiert einen Bus, der zur Beerdigung fährt. Abfahrt ist um 7.15 Uhr ab Dettenhofen. Zusteigemöglichkeit besteht entlang der üblichen Haltestellen. Eine Anmeldung mit Angabe der Zusteigehaltestelle ist erforderlich bei Elfriede Straubinger unter Tel. (0 94 09) 4 45.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht