MyMz
Anzeige

Verkehr

Fahrer bei Pfatter zwei Mal ertappt

Die Polizei monierte selbstgemalte Kennzeichen. Das beeindruckte den Fahrer nicht. Wenig später war er wieder auf Achse.

Die Polizei in Pfatter beschäftigte ein uneinsichtiger Unimog-Fahrer. Foto: Gross
Die Polizei in Pfatter beschäftigte ein uneinsichtiger Unimog-Fahrer. Foto: Gross

Pfatter.In der Nacht auf Sonntag fiel Polizisten auf der B8 bei Pfatter ein Gespann aus einem Unimog und einem Anhänger auf. Am Anhänger war ein selbstgeschriebenes Wieder-holungskennzeichen angebracht. Deswegen kontrollierten die Polizisten den 46-Jährige Landwirt. Sie stellten fest, dass der Anhänger weder eine Zulassung hatte, noch entsprechend versichert war. Sie untersagten ihm die Weiterfahrt und zeigten ihn nach der Fahrzeugzulassungsverordnung und dem Pflichtversicherungsgesetz an.

Gut eine Stunde später waren die Polizisten erneut auf der B8 unterwegs, weil es bei Schönach eine Ölspur gab. Da fuhr das zuvor beanstandete Gespann wieder an der Streife vorbei. Das gab die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt. Dieses Mal waren rote Händlerkennzeichen am Anhänger angebracht. Nachdem die Polizisten bei der Kontrolle wieder Unstimmigkeiten bemerkten, musste der Landwirt den Anhänger an der Kontrollstelle abstellen und die Kennzeichenschilder abnehmen. Der uneinsichtige Landwirt konnte seine Fahrt dann ohne Anhänger fortsetzen.

Weitere Polizeimeldungen aus Regensburg finden Sie hier.

Weitere Polizeimeldungen aus der Oberpfalz lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht