MyMz
Anzeige

Pfatter/Geisling

Frauenbund Geisling drehte über 900 Kiachl aus

Mit einem ganz neuen Angebot warteten vor wenigen Tagen die Damen des Frauenbundes Geisling auf.
Johann Biederer

Um einen reibungslosen und zügigen Ablauf der Herstellung zu gewährleisten, wurde eigens eine Backstraße aufgebaut. Foto: Johann Biederer
Um einen reibungslosen und zügigen Ablauf der Herstellung zu gewährleisten, wurde eigens eine Backstraße aufgebaut. Foto: Johann Biederer

Pfatter.„Passend zur Faschingszeit haben wir angeboten, bei uns frisch ausgedrehte Kiachl backen zu lassen“, berichtete Vorsitzende Martha Binder. Dabei hatten die „Auftraggeber“ die Möglichkeit, ihre Backware direkt nach Hause liefern zu lassen oder im Pfarrsaal selbst abzuholen. Organisatorin Beate Limmer-Stadler hatte, um einen möglichst reibungslosen und zügigen Ablauf der Herstellung zu gewährleisten, eine richtige Backstraße aufgebaut. Dem zehnköpfigen Damenbackteam gehörte Fachmann Josef Stadler an. Aus rund 30 Kilogramm Mehl, 120 Eiern und 60 Stück Hefe zauberten die Backfeen 900 Stück der süßen Schmalzbackware. Einer der Süßes besonders liebt, war der ehemalige Bürgermeister Josef Heuschneider, der die Bestellung gleich abholte. (lbb)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht