MyMz
Anzeige

Partei

Johann Biederer führt Freie Wähler an

Die Freie Wählergemeinschaft Pfatter hat einen Bürgermeisterkandidaten nominiert. Er will weitere Gewerbegebiete schaffen.

„FWG– Wir packen an“: So lautet der Slogan der Listenkandidaten der Freien Wähler. Foto: FWG
„FWG– Wir packen an“: So lautet der Slogan der Listenkandidaten der Freien Wähler. Foto: FWG

PFATTER.Einig zeigte sich die Freie Wählergemeinschaft Pfatter (FWG). Polizeihauptkommissar Johann Biederer bekam bei der mit über 50 Personen sehr gut besuchten Nominierungsversammlung im Gasthaus Fischer nicht nur ein einstimmiges Votum, sondern auch lange anhaltenden Applaus und viel persönliche Zustimmung sämtlicher Listenkandidaten, die das in ihrer Vorstellung in eloquenter Weise zum Ausdruck brachten.

Zuvor blickte Wahlleiter und FWG-Vorsitzender Mario Schaffer auf die engagierte Arbeit der vier amtierenden FWG-Gemeinderäte zurück. „Mit unseren Ideen haben wir zum Wohle der Gemeinde entscheidend beigetragen“, hob er hervor und nannte auch Beispiele. Zweiter Bürgermeister Christoph Ebner warb für Johann Biederer. „Er ist fachlich, sachlich und menschlich die Idealbesetzung für den nächsten Bürgermeister in der Gemeinde Pfatter. Er hat meine vollste Unterstützung“, betonte Ebner in seiner Laudatio.

Biederer verweist auf sein großes Netzwerk

Der Bürgermeisterkandidat stellte sich persönlich vor und erläuterte sein Wahlprogramm. Er will als Bürgermeister mit nachhaltigen Konzepten die Weichen für eine gute Zukunft stellen. Seine beruflichen Qualifikationen sowie ein großes Netzwerk zu den Leitern in den verschiedenen Behörden, aber auch zu führenden Kommunal- und Landespolitikern kommen ihm dabei zugute. Als Bürgermeister werde er sich für eine starke Infrastruktur, insbesondere im öffentlichen Personennahverkehr einsetzen, betonte Biederer. Hier könne er seine Kontakte nutzen, um die Buslinien kürzer zu takten. Landwirte und Jagdgenossenschaften dürfen sich auf seine volle Unterstützung verlassen. Regional erzeugte Lebensmittel seien Umweltschutz, denn sie vermieden hohe Energie-, Transport- und Lagerkosten, so Biederer weiter. Zum Thema Umwelt und Insektensterben sowie Jugend und Senioren habe er verschiedene Aktionen auf seiner Agenda.

Zur Person

  • Familie

    : Johann Biederer ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

  • Beruf

    : Der 57-jährige Polizeihauptkommissar ist der Erstverantwortliche für den Verkehrssektor im Landkreis Regensburg und auch Verkehrssicherheitsbeauftragter für die Schulwegsicherheit.

In der Gemeinde Pfatter sieht Biederer noch großes Potenzial, wenn es um den Zuzug junger Familien sowie deren Freizeitgestaltung geht. „Dafür werden neue Baugebiete mit bezahlbaren Parzellen in allen Ortsteilen benötigt.“ Nachholbedarf sieht er bei den Freizeitangeboten, zum Beispiel will er Badegelegenheiten im Umkreis schaffen. Um finanzielle Einnahmen für die Infrastruktur zu erlangen, strebt er die Schaffung zusätzlicher Gewerbegebiete an. Sie sollen auf der Südseite der Bundesstraße entstehen, um die Bürger vor Immissionen zu schützen. „Wer mich kennt weiß, dass ich halte, was ich verspreche und dass meine Versprechungen keine leeren Worthülsen für meine Bewerbung sind.“

Auch Gemeinderatskandidaten nominiert

Neben der Wahl des Bürgermeisterkandidaten stand die Nominierung der Gemeinderatskandidaten auf dem Programm der Mitgliederversammlung. Listenführer ist Johann Biederer. Es folgen Christoph Ebner, Mario Schaffer, Franz Weickl, Alois Bauer, Heidi Schaffer-Mayerhofer, Johann Rohrmüller, Markus Eisenhut, Andreas Ohlschmied, Ulrike Binder-Falzboden, Wolfgang Melzl, Christine Roman, Sven Rosenkranz, Peter Koller, Daniel Eichinger, Nicole Fischer. Ersatzkandidaten: Stefanie Sperl, Lukas Piendl, Martin Danner.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht