MyMz
Anzeige

Herderschule

Der erste Jahrgang besteht vollständig

Der erste Jahrgang der Herder-Schule Pielenhofen, der nach der Verleihung der staatlichen Anerkennung nun zur Prüfung antrat, feierte das Erreichen der „Mittlere Reife“.

Der diesjährige Abschlussjahrgang der Herderschule Foto: Dr. Rafael Köhler
Der diesjährige Abschlussjahrgang der Herderschule Foto: Dr. Rafael Köhler

Pielenhofen.Alle 16 Schüler und Schülerinnen haben ihren Abschluss erfolgreich gemeistert. Die beiden Notenbesten des Jahrgangs, Felix Ernst und Julian Schrom, setzen ihre Schullaufbahn am Gymnasium fort. Andere wechseln an eine Fachoberschule. Zwei beginnen eine Ausbildung. Die Feier im Konzertsaal der Herder-Schule im Kloster Pielenhofen wurde durch ein Grußwort des Bürgermeisters Ferstl eröffnet, der seiner Freude Ausdruck verlieh, dass Pielenhofen durch die Herder-Schüler eine lebendige und junge Gemeinde sei. Er gratulierte den 16 erfolgreichen Absolventen und Absolventinnen: „Ich bin stolz auf euch und wünsche euch alles Gute für die Zukunft“. Die Schulleiterin Dr. Regine Köhler betonte in ihrer Ansprache ihre Hoffnung, dass die Absolventen sich in den neu entstehenden Gemeinschaften, die sich in Schule oder Berufsausbildung ergäben, nicht einfach anpassten, sondern dass sie an der Herder-Schule Mut und Freiheit gefunden hätten, um selbst prägend in Gemeinschaften zu wirken. Sie knüpfte an die Humanitätsidee von Johann Gottfried Herder, der als Philosoph und Literat der Aufklärung das „Licht der Vernunft mit der Wärme des Gefühls und der Kraft der Intuition verbunden“ habe, an: „Kreative Mitmenschlichkeit“ sei eine generationenübergreifende Aufgabe, die zur Sinnstiftung beitrage. Zusammen mit der Übergabe der staatlichen Abschlusszeugnisse, wurden zudem Französisch-Diplome des Instituts française durch die Französischlehrkraft Anne Tham vergeben.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht