MyMz
Anzeige

Leidenschaft

Kreismusikfest in Ramspau zum Jubiläum

Die Trachtenkapelle lud zum 50. Geburtstag sechs weitere Kapellen ein. Unter dem Motto „Klingendes Regental“ wurde musiziert.
Von Petra Schmid

Die Jubiläumskapelle Ramspau beim Sternenmarsch am Sportplatz Foto: Petra Schmid
Die Jubiläumskapelle Ramspau beim Sternenmarsch am Sportplatz Foto: Petra Schmid

Regenstauf.Was wünschen sich Musikanten zum Geburtstag – jede Menge Musik. Dieses Geschenk machte die Ramspauer Trachtenkapelle sich und den vielen Gästen am Pfingstmontag beim Regentalfest. Dort feierten die Musikanten nämlich im Rahmen eines Kreismusikfestes das 50. Gründungsjubiläum.

Musiker sind meist gesellige Menschen, so ist es kein Wunder, dass sie sich an ihrem großen Jubiläumstag Freunde einluden. Gemeinsam mit sechs weiteren Musikkapellen gestaltete die Trachtenkapelle einen Sternenmarsch. Von verschiedenen Standpunkten aus marschierten die Musikanten ab. Zuvor gab es für die begeisterten Zuschauer ein kleines Standkonzert.

Freilich wurde auch während des Marschierens kräftig gespielt. Zusammenkunft für alle sieben Kapellen war am Sportplatz, dort hatten sich die meisten Zuschauer versammelt. Dass ein Festzug von Musik begleitet wird, ist üblich, aber dass ein Zug nur aus Musikkapellen besteht, war absolut ungewöhnlich und so erhielten die einzelnen Musikgruppen großen Applaus. Beeindruckend war der Gemeinschaftschor der sieben Musikvereine. Zum einen boten die verschiedenen Trachten ein herrliches Bild und zum anderen beeindruckte die geballte musikalische Kraft, wenn so viele Menschen zusammen musizieren.

Musik als Erinnerung

Insgesamt sechs Stücke waren beim Standkonzert zu hören. Zur Eröffnung erklang die Hymne „Grandioso“. Auf dem Programm stand als nächstes der Marsch „Freut euch“. Dieser war nämlich der erste Marsch, denn die Ramspauer vor 50 Jahren einstudierten und der beim 2. Regentalfest, als die Trachtenkapelle das erste Mal auftrat, gespielt wurde. Gewidmet war das Stück allen Gründungsmitgliedern und bereits verstorbenen Mitgliedern der Jubiläumskapelle. Die Musiker ließen dann den Jubiläumsmarsch erklingen. Auch dieser habe eine enge Verbindung zur Trachtenkapelle Ramspau, denn vor 25 Jahren, zum 25. Gründungsjubiläum sei er von den Ramspauern zum ersten Mal aufgeführt worden, verriet der Moderator.

Mehr Bilder vom Kreismusikfest sehen Sie hier:

Der „Jubiläumsmarsch“ werde seit damals immer wieder zu besonderen Veranstaltungen gespielt, sagte er weiter. Der Defiliermarsch, die Bayernhymne und das Deutschlandlied rundeten das Standkonzert ab.

Begonnen hatte die Ramspauer Trachtenkapelle mit einer Festmesse in der Pfarrkirche St. Laurentius, die von ihnen selbst musikalisch gestaltet wurde. Angeführt von Dirigent Jakob Stadlbauer, der nicht nur Gründungsmitglied ist, sondern auch bereits seit dreißig Jahren den Taktstock schwingt, zogen die Musikanten mit den Ehrengästen nach der Festmesse zum Festzelt am Regen. Dort brauchten die Musiker der Jubelkapelle nicht wieder selbst spielen, sie hatten sich nämlich zur Gestaltung des Frühschoppens die Stadtkapelle Nittenau verpflichtet und am Nachmittag spielte die Blaskapelle Bernhardswald auf – beide waren auch am Sternmarsch beteiligt.

Vorsitzender Markus Islinger bedankte sich mit einem Erinnerungsbild bei den Kapellen. Dies waren außerdem die Feuerwehrkapelle Zeitlarn, die Jugendblaskapelle Leonberg, die mit der Blaskapelle Teublitz spielte, der Musikverein Wolfsegg und die Regenstaufer Musikanten. „Wir haben uns die Kapellen quasi aus allen Himmelsrichtungen ausgesucht“, erklärte er mit einem strahlenden Lächeln. Dass die Musik Menschen verbindet und daraus oft viele Musikerfreundschaften entstehen, war zu beobachten. Bunt mischten sich die einzelnen Trachten an den Tischen und so manche Anekdote war zu hören.

Unvergessliches Erlebnis

Lob und Anerkennung gab es von allen Festrednern, wie Landrätin Tanja Schweiger, Bürgermeister Siegfried Böhringer, Bundestagsabgeordneten Peter Aumer, dem Vertreter des Nordbayerischen Musikbunds und SpVgg-Chef Günter Proske. Alle waren sich darüber einig, dass die Trachtenkapelle Ramspau mit dem Sternenmarsch und Auftritt der Regensburger Festkapelle allen ein unvergessliches Erlebnis beschert habe.

Das Jubelprogramm

  • Ehrenabend:

    Zum Auftakt des Jubiläumsprogramms fand ein Ehrenabend mit Ehrung verdienter Mitglieder statt.

  • Jubiläumstag:

    Am Pfingstmontag war der Höhepunkt der Sternmarsch am Sportplatz.

  • Konzert:

    Am Samstag, 19. Oktober, lädt die Trachtenkapelle Ramspau zusammen mit anderen Kapellen in die Mehrzweckhalle Ramspau ein.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht