MyMz
Anzeige

RIEKOFEN

Abwassergebühren steigen zum 1. Oktober

Die Abwassergebühren für Riekofen steigen zum 1. Oktober an.

RIEKOFEN.Grund sind höhere Unterhaltskosten der Anlage sowie die thermische Verwertung des Klärschlamms. Stefan Bieramperl vom Kommunalberatungsbüro Bieramperl & Mühlbauer stellte dem Gemeinderat die neue Globalberechnung für die Entwässerungsanlage vor. Für die Herstellung der Abwasseranlage werden zusammen mit dem geplanten Baugebiet „Bachstraße Nord II“ rund 5,3 Millionen Euro aufgewendet. Dem stehen Zuschüsse von drei Millionen Euro gegenüber. Bieramperl erläuterte die Kalkulation für die Herstellungsbeiträge und die Gebühren. Der Gemeinderat beschloss einstimmig, den Herstellungsbetrag für die Geschossfläche auf 20,14 Euro je Quadratmeter (bisher 19,79 Euro) festzusetzen. Die Abwassergebühr wird ab Oktober auf 2,41 Euro (bisher 2,29 Euro) erhöht. Die Grundgebühr bleibt gleich.

Bürgermeister Hans Schiller berichtete über die Brückenprüfung. Bei einigen Brücken sind Asphaltarbeiten sowie Betonsanierungen erforderlich. Auch einige Brückengeländer müssen erneuert werden. Es ist grundsätzlich eine Zulassung der Stahlbauer bei Brückengeländern erforderlich. Trotzdem möchte der Gemeinderat auch Angebote von örtlichen Firmen einholen.

Die Feuerwehr Taimering erhielt 15 gebrauchte Übergangsjacken, die Feuerwehr Riekofen 15 Paar Jugendfeuerwehrschuhe. Die Kosten wurden jeweils komplett übernommen. Jagdhunde werden in Riekofen nicht generell von der Hundesteuer befreit. Es gilt die Ermäßigung von 50 Prozent. Die Senioren werden auch in diesem Jahr wieder von der Gemeinde zum Sünchinger Markt eingeladen. 166 Personen über 65 Jahre erhalten Freimarken für den Marktmontag. (ltg)

Gemeinderat

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht