MyMz
Anzeige

Sport

FC Labertal 05 ist im Aufwind

Die 1. Mannschaft gehört nach einer Durststrecke zur Spitzengruppe der A-Klasse 1.

2016 feierte der FC Labertal den Aufstieg in die A-Klasse.Foto: FC Labertal
2016 feierte der FC Labertal den Aufstieg in die A-Klasse.Foto: FC Labertal

RIEKOFEN.Andreas Halbauer aus Schönach und Johannes Gerl aus Taimering führen weiterhin den FC Labertal. Das Duo wurde bei den Neuwahlen während der Jahresversammlung bestätigt. Gewählt wurden außerdem Kassier Josef Koder (Riekofen) und Schriftführer Andreas Schwesinger (Schönach). Abteilungsleiter der Fußballer sind Stefan Cerny (Taimering) und Christian Engl (Schönach). Neuer Stadionsprecher ist Raimund Cerny (Taimering).

In der Saison 2016/17 hatte die 1. Mannschaft unter Trainer Reiner Hien trotz Verletzungspech noch den siebten Tabellenplatz geholt und auch die 2. Mannschaft hat die Spielrunde trotz Personalknappheit durchgestanden. Jetzt stehen beide Teams nach vier Neuzugängen wieder gefestigt da. Das neue Spielertrainerduo Admir Hodzic und Sinisa Rudan ist erfolgreich in die neue Saison gestartet. Die Geduld der Fußballer in den zwei Jahren in der B-Klasse hatte sich ausgezahlt. Die 1. Mannschaft gehört inzwischen zur Spitzengruppe der A-Klasse.

2. Vorsitzender Johannes Gerl zeigte sich mit der Entwicklung sehr zufrieden. Gerl dankte dem SV Riekofen und dem SC Schönach, die die Säulen des FC Labertal darstellen. Mit Thomas Dummer und Richard Schmalhofer stellt der Verein zwei Schiedsrichter. Der Dank galt auch Platzwart Josef Koder, Jugendleiter Klaus Hinreiner und dem Team im Sportheim.

Jugendleiter Klaus Hinreiner lobte die Zusammenarbeit mit den Nachbarvereinen SV Pfatter, SV Sünching und FC Mötzing und bedauerte, dass der FC Labertal keinen Jugendtrainer stellen kann. Hinreiner kündigte für 2018 die Teilnahme an einem internationalen Jugendturnier in Österreich an. Kassier Josef Koder meldete, dass durch die Unterstützung der Hauptvereine die finanzielle Basis gesichert sei.

Schriftführer Andreas Schwesinger gab den Mitgliederstand mit 168 an. 2. Bürgermeister Walter Cerny, früher selbst im FC-Führungsteam, bezeichnete die aktuelle Situation der Fußballer als hoffnungsvoll und sagte die weitere Unterstützung der Gemeinde zu. Kreisrat Hans Jeserer begrüßte die Entscheidung der Vorstandschaft, die Mannschaft punktuell zu verstärken.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht