MyMz
Anzeige

RIEKOFEN

Riekofen bleibt schuldenfrei

Der Gemeinderat Riekofen verabschiedete einen soliden Haushalt mit deutlich geringerem Volumen als im Vorjahr.

Riekofen ist seit mehr als zehn Jahren schuldenfrei. Foto: dpa
Riekofen ist seit mehr als zehn Jahren schuldenfrei. Foto: dpa

Riekofen.Schulden gab und gibt es in der knapp 800 Einwohner zählenden Gemeinde Riekofen seit über zehn Jahren nicht. Kämmerer Christian Blümel stellte dem Gemeinderat den Haushaltsplan 2018 vor. Dieser schließt im Verwaltungshaushalt mit 1,06 Millionen Euro und im Vermögensteil mit 715000 Euro ab. Eine Kreditaufnahme ist nicht vorgesehen. Das Gesamtvolumen des Haushalts sinkt gegenüber dem Vorjahr um rund 354000 Euro.

Die Rücklagen beliefen sich Ende 2017 auf 2,17 Millionen Euro, Schulden gibt es keine. Für verschiedene Projekte werden 2018 rund 275 000 Euro aus den Rücklagen entnommen, so dass sich diese Ende 2018 bei 1,9 Millionen Euro einpendeln werden. Geplant sind ein Rückhaltebecken, die Erstellung von Außenanlagen für die Gemeindehalle, ein Waschplatz, Grunderwerb sowie die Beteiligung an den Investitionsumlagen Schulen und Kinderhaussanierung Sünching. Der Gemeinderat stimmt dem Haushaltsplan und der Satzung einstimmig zu.

Durch den Neubau der Staatsstraße Riekofen-Pfatter würde die künftige Gemarkungsgrenze zwischen Riekofen und Pfatter nicht gradlinig verlaufen. Das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung hat deshalb angeregt, die Gemeindegrenze zu ändern. Aus der Gemeinde Pfatter würden vier Grundstücke mit einer Gesamtfläche von 727 Quadratmetern ausgegliedert und in Riekofen eingegliedert werden. Der Gemeinderat stimmte zu. Das Schullandheimwerk Niederbayern-Oberpfalz erhält eine Spende von 250 Euro. Die Mutter-Kind-Gruppen bekommen Möbel zum Preis von 140 Euro. Am Unterstand der „Bachler“ in Taimering wurde ein neues Blechdach montiert. Die Materialkosten trägt die Gemeinde. Im Laufe des Jahres ist eine Einweihungsfeier geplant. Für die Bauhofhalle wurden zwei Feuerlöscher und ein Verbandskasten angeschafft. Die Baueinweisung für den Neubau des Waschplatzes findet am 21. März statt. (ltg)

Politik

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht