MyMz
Anzeige

Schierling

200 Tonnen Split auf die Radwege

Der Bauhof des Marktes Schierling hat in den letzten Wochen viele Kilometer in naturnaher Bauweise geschotterter Feldwege optimiert, die auch als Radwege genutzt werden.
Fritz Wallner

Der Bauhof hat viele Kilometer Radweg optimiert. Foto: Fritz Wallner
Der Bauhof hat viele Kilometer Radweg optimiert. Foto: Fritz Wallner

Schierling.Etwa 200 Tonnen „Radwege-Split“ wurden etwa einen Zentimeter dünn von den tatkräftigen Männern aufgetragen und sofort mit einer schweren Walze massiv verdichtet. Bereits fertiggestellt sind der „Kreuthweg“ in Richtung Niederleierndorf, der „Mannsdorfer Bachweg“ in Richtung Mannsdorf, der größte Teil des Radweges zwischen Buchhausen und Oberdeggenbach, der „Mitterweg“ durch die Laberaue bis Rogging, der auch ein Teil des „Labertaler Radweges“ ist. Bürgermeister Kiendl appellierte insbesondere an die Auto-, Motorrad- und Quadfahrer, diese Wege doch nicht mutwillig zu beschädigen. (lww)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht