MyMz
Anzeige

Schierling

Lesung mit Imelda Wagner

Imelda Wagner ist in den 1950er-Jahren in der Kellerstraße unter ihrem Mädchennamen Imelda Kloiber aufgewachsen und hat ab 1957 in der Volksschule Schierling das Rüstzeug für ihr Leben bekommen.
Fritz Wallner

Imelda Wagner las aus ihrem Buch „Ausm Leben greimt“, ihr ehemaliger Schulkamerad Werner Reschreiter dankte mit einem Präsent. Foto: lww
Imelda Wagner las aus ihrem Buch „Ausm Leben greimt“, ihr ehemaliger Schulkamerad Werner Reschreiter dankte mit einem Präsent. Foto: lww

Schierling.Sie hat den Kontakt zu Schierling nie abreißen lassen, auch wenn sie nur hin und wieder in ihre alte Heimat kommt. Bei einem Klassentreffen im Restaurant „TopFour“ hat sie aus ihrem jüngsten Buch „Ausm Leben greimt“ vorgelesen und erhielt dafür viel Applaus. Wagner lebt jetzt in Passau, gehört dort zum Poetenstammtisch und ist Mitarbeiterin des emeritierten und vom Fernsehen her bekannten Politik-Professors Heinrich Oberreuther. Über die Schierlinger „Kellerstraß“, die für sie „Dahoam“ bedeutet, hatte sie eine Geschichte gereimt. Für die ganze Straße habe damals ein Fernseher gereicht, in dem die Kinder der Umgebung mit Fury und Lassie gebangt hätten. (lww)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht