MyMz
Anzeige

Investition

Grundschule Sünching soll digital werden

18 iPads und eine schnelle Internetverbindung sind dazu nötig. Ein neues Logo soll das Image der Schule besser abbilden.
Von Gabriele Thomann

Das Logo der Sünchinger Grundschule ist in die Jahre gekommen und soll erneuert werden.  Foto: Gabriele Thomann
Das Logo der Sünchinger Grundschule ist in die Jahre gekommen und soll erneuert werden. Foto: Gabriele Thomann

Sünching.Die Digitalisierung macht auch vor der Sünchinger Grundschule nicht halt. Die Vertreter des Schulverbands hatten in der jüngsten Sitzung über einen Glasfaserantrag und das Förderprogramm „Digitales Klassenzimmer“ zu beraten. Angestrebt wird der Anschluss der Grundschule an eine gigabitfähige Glasfaserleitung.

Bei drei Netzbetreibern wurden dazu Angebote angefragt, allerdings hat nur die Telekom eines abgegeben. Die Angebotssumme liegt bei 26400 Euro. Für 80 Prozent dieser Summe gibt es eine Förderung der Regierung, der Eigenanteil liegt daher bei 5300 Euro. Der Schulverband beschloss, einen Förderantrag einzureichen und nach positivem Entscheid den Auftrag an die Telekom zu vergeben.

Das bereits bewilligte Digitalbudget aus dem Förderprogramm „Digitales Klassenzimmer“ beträgt für die Grundschule Sünching 9600 Euro. Rektorin Marion Fuchs möchte 18 iPads anschaffen. Angebote werden eingeholt.

Kämmerer Christian Blümel und VG-Leiter Georg Schmalhofer stellten den Haushalt 2019 vor. Der Verwaltungshaushalt schließt mit 360000 Euro, der Vermögenshaushalt mit 342000 Euro. Schulden und Rücklagen halten sich mit jeweils rund 165 000 Euro die Waage. Die Verwaltungsumlage pro Verbandsschüler liegt bei 2120 Euro, die Investitionsumlage bei 2570 Euro. Der Haushalt wurde einstimmig beschlossen.

Rektorin Marion Fuchs stellte dann die Investitionen 2019 näher vor. Das Musikzimmer bräuchte neue Möbel, die aber der Hausmeister teils in Eigenregie erstellen kann. Im Lehrerzimmer ist ein neuer PC erforderlich. Für die Neugestaltung des Pausenhofs sind im Haushalt 200 000 Euro vorgesehen.

Ein großer Wunsch der Rektorin ist die Erneuerung des Logos an der Fassade, das nach ihren Worten nicht mehr zur Ausrichtung der Schule passt. Ein neues Logo wird gerade entworfen. Im Haushalt wurden 5000 Euro dafür eingeplant.

Diskutiert wurde ein Antrag der Tischtennisabteilung des Sportvereins auf eine Beschattung an der Westseite der Turnhalle. Schulverbandsvorsitzender Robert Spindler wies darauf hin, dass es auch vor der Sanierung keinen Sonnenschutz gab. Eine Außenbeschattung mit Aluminiumjalousien wie an der Ostseite ist aufgrund der angebrachten Fassadendämmung und fehlender Anschlüsse nicht mehr machbar. Verdunklungsvorhänge würden rund 5300 Euro kosten. Es soll jetzt geprüft werden, ob die Fenster mit Folien beklebt werden können.

Im September 2018 erfolgte eine Erhöhung der Elternbeiträge im Kinderhort um zehn Euro pro Betreuungsstunde. Die Gebühren belaufen sich auf 30 Euro monatlich bei ein bis zwei Stunden Betreuungsdauer und staffeln sich bis 90 Euro monatlich bei sieben bis acht Stunden pro Tag. Der Kinderhort ist voll belegt. Es können keine Kinder aufgenommen werden. Vier Kinder stehen auf der Warteliste.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht