MyMz
Anzeige

Idee

Die Tegernheimer Buch-Haltestelle

In Tegernheim gibt es nun eine Leihbücherei der besonderen Art. Wer Lesestoff sucht, kann sich hier versorgen.
Von Petra Schmid

Die Buchhaltestelle am Kirchplatz lädt rund um die Uhr zum Schmökern ein Foto: Petra Schmid
Die Buchhaltestelle am Kirchplatz lädt rund um die Uhr zum Schmökern ein Foto: Petra Schmid

Tegernheim.Sich rund um die Uhr an jedem Tag mit Lesestoff zu versorgen, ist durch Internet und E-Book-Ausleihe kein Problem. Wer es jedoch bevorzugt, ein reales Buch in den Händen zu halten und an Stelle eines Mausklicks oder eines Wischens die Seiten umzublättern, kann nun in Tegernheim seiner Leidenschaft ebenfalls ohne Einschränkung nachgehen.

Auf dem Kirchplatz steht nämlich nun eine sogenannte Buchhaltestelle. Eine leuchtend gelbe Telefonzelle lädt ein, sich mit Lesematerial zu versorgen. Was auf den ersten Blick anmutet wie ein Rücksprung in die Zeit, als an jeder Ecke ein Münzfernsprecher stand, ist eine moderne Erfindung. In der ausrangierten Telefonzelle können Bücherfreunde nämlich nicht mehr benötigte Bücher für andere zur Verfügung stellen oder sich mit neuem Lesestoff eindecken. Freilich gibt es auch eine öffentliche Bücherei in der Stadtrandgemeinde, aber da ist der Lesefreudige an die Öffnungszeiten gebunden. In der Buchhaltestelle ist der Zugriff jederzeit möglich, Gebühren fallen nicht an und Ausleihfristen gibt es nicht.

Die Idee kommt gut an

Die Idee, so etwas in Tegernheim einzurichten, kommt freilich vom Team der Bücherei, die übrigens in der Nachbarschaft der Buchhaltestelle im Haus der Begegnung untergebracht ist. Sandra Scheck, die Büchereichefin, ist ein wenig stolz, dass die Idee von den Tegernheimern so gut angenommen wird. Mit ihrem Team wirft sie gelegentlich ein Auge die Buchhaltestelle. Freilich werde man nicht täglich nach dem Rechten gesehen, aber hie und da einmal etwas austauschen oder ergänzen, erklärt Scheck das Prinzip. Denn das Modell solle von der Nachhaltigkeit leben. Treffen und tauschen sei das Ziel. Ein wenig habe sie schon gestaunt, dass bereits vor der offiziellen Eröffnung jemand einen ganzen Karton Bücher spendete und diesen einfach davor abgestellt habe. Die Bücher seien so gut wie neuwertig gewesen, erzählt Scheck begeistert.

Grazyna Hammer ist eine begeisterte Leserin und hat auch eine ganzen Stapel Lesestoff in einer Stofftasche dabei. Sie habe die Bücher aussortiert und wolle sie nun gerne weiter geben, erklärt sie. Freilich gebe es Exemplare, von denen sie sich nicht trennen wolle, aber viele Bücher gebe sie gerne weiter, wenn sie sie ausgelesen habe, versicherte sie. Früher habe sie Freunde mit Lesestoff versorgt und nun werde sie öfters bei der Buchhaltestelle vorbei schauen, kündigte Hammer an.

Ihre Liste der bevorzugten Literatur ist breitgefächert: Romane, Krimis, Sachbücher, alles würde sie interessieren, zählte Hammer auf. E-Books und Internetbestellportale seien nichts für sie, sie bevorzuge die Bücherei und den Buchhandel. „Ich muss ein Buch in der Hand halten können. Angefangen beim Kauf bis hin zum Lesen.“

Leserin wurde schnell fündig

Von der Idee ist auch Helga Heiduk begeistert: „Das ist eine super Sache, ich halte das für eine einmalige Idee.“ Auch sie hatte Bücher für die Haltstelle dabei. Sie habe die zu Weihnachten bekommen und nun, da sie ausgelesen seien, könne sich gerne jemand anderer daran erfreuen. In der Buchhaltestelle sei sie auch schon fündig geworden, sagt sie und präsentiert eine Biografie von Lilo Pulver. Sie freue sich nun darauf, darin zu schmökern.

Zu den „Kunden“ dieser besonderen Bücherei wird wohl auch Christina Seebauer gehören. Sie habe ganz viele Bücher daheim und viele davon könnten weg, versicherte sie. Aber sie habe auch bei den Büchern, die gerade zum Mitnehmen bereit liegen, das eine oder andere gesehen, das sie interessieren könnte, meinte sie optimistisch. Auf alle Fälle wolle sie immer mal wieder vorbeischauen, was es denn gerade gibt, meinte sie.

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht