MyMz
Anzeige

Neuwahlen

Frauenbund setzt auf Johanna Jackermeier

Die Vorsitzende wurde in Thalmassing im Amt bestätigt. Nach 18 Neuaufnahmen hat der Zweigverein nun gut 200 Mitglieder.

Die beiden Vorsitzenden mit den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern sowie Pfarrer Schober und Bürgermeister Helmut Haase Foto: C. Hilmer
Die beiden Vorsitzenden mit den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern sowie Pfarrer Schober und Bürgermeister Helmut Haase Foto: C. Hilmer

Thalmassing. Nach einem Gottesdienst in der Pfarrkirche lud der Zweigverein Thalmassing des Katholischen Frauenbunds zur Jahresversammlung mit Neuwahlen in das örtliche Pfarrheim ein. Vorsitzende Johanna Jackermeier begrüßte 50 Mitglieder, anschließend gedachte die Versammlung der vier Frauen, die im Jahr 2018 verstorben waren. Erfreulicherweise konnten im vergangenen Jahr 13 neue Frauen im Zweigverein aufgenommen werden. Die aktuelle Mitgliederzahl beläuft sich nun auf 204.

Nachdem Schatzmeisterin Eva Mauerer ihren Rechenschaftsbericht vorgebracht hat, folgte der ausführlichen Jahresrückblick von Schriftführerin Edith Hüttinger. Mit vielen Bildern ließ sie das vergangene Vereinsjahr noch einmal Revue passieren.

Anschließend übernahm Bürgermeister Helmut Haase nach der Entlastung der Vorstandschaft die Leitung der Wahl. Johanna Jackermeier und Johanna Zelzer wurden in ihren Ämtern als erste und zweite Vorsitzende bestätigt. Das Amt der Schriftführerin sowie der Schatzmeisterin sollte neu besetzt werden. Bereits im Vorfeld machte man sich intensiv auf die Suche nach möglichen Kandidatinnen, um eine funktionierende Vorstandschaft zustandezubringen. Gewählt wurden als Schriftführerin Ilona Anetseder und als Schatzmeisterin Christina Hilmer.

Als Beisitzerinnen stehen nach der Wahl nun folgende Frauen der Vorstandschaft zur Seite: Christa Kabisch, Edith Hüttinger, Brigitte Bauer, Ingrid Bauer, Schuier Martina, Brigitte Hüttenkofer. Delegierte für den Verbrauer-Service und die Landfrauenvereinigung sind Martina Schuier und Theresia Harenberg. Angela Englbrecht und Theresia Denk übernehmen erneut die Kassenprüfung. Dekan Schober wird dem Zweigverein weiterhin als geistlicher Beirat zur Verfügung stehen.

Die langjährigen Vorstandsmitglieder Emma Sturm (37 Jahre Beisitzerin), Erika Meier (acht Jahre Beisitzerin), Waltraud Schmidmeier (vier Jahre zweite Vorsitzende, vier Jahre Teamsprecherin und vier Jahre Beisitzerin) sowie Eva Mauerer (20 Jahre Schatzmeisterin) schieden aus dem Gremium aus und wurden mit Blumen und vielen Dankesworten verabschiedet. Die Vorsitzende bedankte sich auch bei Edith Hüttinger. Sie stellte ihr Amt als Schriftführerin nach 24 Jahren zur Verfügung und fungiert nun als Beisitzerin. Als nächste Termine stehen am unsinnigen Donnerstag das Faschingsfrühstück im Pfarrheim sowie am 8. März der Weltgebetstag an.

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht