MyMz
Anzeige

Benefiz

Wolkering wird wieder zum Bier-Dorado

Am Pfingstwochenende steigt das „Fest der 100 Biere“. 822 Biersorten gibt es. Der Erlös kommt sozialen Projekten zugute.
Von Gabi Hueber-Lutz

Stefan Seitz (links) und Christian Wild mit einer spontan gekürten Bierkönigin beim letzten Fest: Heuer gibt es offizielle Hoheiten. Foto: Leni Wild
Stefan Seitz (links) und Christian Wild mit einer spontan gekürten Bierkönigin beim letzten Fest: Heuer gibt es offizielle Hoheiten. Foto: Leni Wild

Thalmassing.In dem kleinen Ortsteil von Thalmassing steigt die Spannung. Pfingsten naht mit riesigen Schritten und damit das „Fest der 100 Biere“. Die Dorfgemeinschaft Wolkering und Umgebung richtet es aus. Vier Tage lang, vom 7. bis 10. Juni, wird gefeiert, was das Zeug hält. Das Besondere: Der gesamte Erlös kommt verschiedenen sozialen Zwecken zugute. 20 000 Euro peilen die Veranstalter heuer an. Die Summe ist so hoch, weil viele Besucher zum Mitfeiern kommen und weil der gesamte Biervorrat gesponsert ist.

Die 100 Biere aus dem Namen des Festes stehen da jedoch nur, weil das Fest halt so heißt. Im Vorjahr waren es schon weit über 700 verschiedene Biere, die kredenzt wurden. Und heuer haben die Wolkeringer noch eine Schippe draufgelegt. „Genau 822 verschiedene Sorten sind es“, sagt Christian Wild ganz stolz. Bei ihm und Stefan Seitz laufen die Fäden der Organisation zusammen. Es hätten noch ein paar mehr sein können, aber bei 822 haben sie aufgehört zu sammeln. Denn, so der geschichtsbewusste Kenner, auf das Jahr 822 datiert die erste urkundliche Erwähnung von Wolkering.

Sehen Sie hier mehr Bilder vom Fest der 100 Biere im Jahr 2018:

Wolkering tut was gegen den Durst

Das edle Gebräu findet den Weg natürlich nicht von selbst nach Wolkering. 26 Teams waren je zu zweit insgesamt sechs Wochen lang in ganz Bayern unterwegs, haben 9500 Kilometer zurückgelegt und um Bierspenden gebeten. In einem riesigen Regal wird je ein Exemplar am Fest ausgestellt. Die anderen Flaschen warten im Hintergrund gut gekühlt auf die Abnehmer.

Bierkönigin gesucht

Am Freitag wird um 18 Uhr angezapft, danach steht erstmals die Wahl einer Bierkönigin und zweier Bierprinzessinnen auf dem Programm. Am Abend spielt „Alarmstufe Rock“. Auch am Samstag beginnt der Betrieb um 18 Uhr. Es spielt „Pina Colada`s“. Am Pfingstsonntag geht es um 10 Uhr los, ab 11 Uhr gibt es Spanferkelbraten. Es spielt die Blaskapelle Tegernheim und ab 13 Uhr „d’Gaudiblos’n Neutraubling“. Auch neu ist der Volkstanz für jedermann mit den Holzhackern aus Obertraubling ab 13 Uhr. Um 17.30 Uhr kommt die Köferinger Show-Tanz-Gruppe und ab 19.30 Uhr spielt die Partyband „Power“. Der Pfingstmontag beginnt um 8.30 Uhr und ab 9 Uhr steigt ein Watt-Turnier mit Weißwurst-Frühstück. Um 12.15 Uhr kommt der Werkstattexpress der Lebenshilfe, um 13.30 Uhr kommen die „Hanselberger Musikanten“, ab 16 Uhr die „Rockin‘ Gamblers“ und ab 19.30 Uhr die „High Rollers“.

Beim Fest der 100 Biere gibt es natürlich auch etwas gegen den Hunger. Foto: Hueber-Lutz
Beim Fest der 100 Biere gibt es natürlich auch etwas gegen den Hunger. Foto: Hueber-Lutz

Auch auf etliche Ehrengäste freuen sich die Veranstalter schon: Am Sonntag um 12.30 Uhr kommt Landrätin Tanja Schweiger, um 14.30 Uhr der stellvertretende Bayerische Ministerpräsident Hubert Aiwanger und zur gleichen Zeit Georg Schneider, Präsident des bayerischen Brauerbunds. Am Pfingstmontag um 13.15 Uhr hat sich Heimat- und Finanzminister Albert Füracker angekündigt. Vielleicht hat er ja eine Lösung für das Steuerproblem der Dorfgemeinschaft. Die Veranstalter zahlen nämlich einen Batzen Steuern für den Umsatz, den sie machen, obwohl sie nichts daran verdienen. Im Vorjahr schütteten sie 16000 Euro aus. Dem standen satte 30000 Euro an Steuern gegenüber. Das wurmt die Wolkeringer sehr.

Shuttlebus verkehrt

Ganz besonders unterstützt die Dorfgemeinschaft die Malteser, die einen Krankentransporter für 130 000 Euro anschaffen wollen. Dafür werden sie während des ganzen Festes auch sammeln. Wer ein paar mehr Sorten der feinen Biere probieren will, kann auf den Bus umsteigen. Jeden Tag verkehrt ein Shuttlebus für fünf Euro pro Fahrt vom Bahnhof über die Dörfer nach Wolkering und wieder zurück. Der Fahrplan und die Haltestellen sind auf der Homepage der Dorfgemeinschaft Wolkering und Umgebung zu finden.

Am Sonntagmittag bringt der Bus Senioren kostenlos zur Veranstaltung und fährt sie wieder nach Hause. Die Veranstalter suchen noch zirka 50 Helfer für jeweils vier Stunden. Kontakt: Seitz Stefan Tel. (0170) 5542755, Christian Wild, Tel. (0171) 3440205.

Mehr Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Das ist geboten

  • Kinder:

    Hüpfburg, Torwandschießen, Schminken und ein Kasperltheater am Sonntag um 16 Uhr.

  • Biersommelier:

    Stephan Butz lädt am Sonntag jeweils um 14 und 16 Uhr in die Welt des Biertastings ein.

  • Versteigerung:

    Am Montag um 18 Uhr gibt es signierte Trikots vom FC Bayern München, TSV 1860 München, FC Nürnberg, SSV Jahn und den Eisbären Regensburg. (lhl)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht