MyMz
Anzeige

Verkehr

Irlbach verzichtet auf Parkplätze

Das Landratsamt war mit der Lage der Stellplätze vor den Sozialwohnungen unzufrieden. Satt 48 sind es jetzt 42.
Von Ralf Strasser

In den Kreuzungsbereich sollten Stellplätze verlegt werden. Der Gemeinderat beschloss, darauf zu verzichten. Foto: msr
In den Kreuzungsbereich sollten Stellplätze verlegt werden. Der Gemeinderat beschloss, darauf zu verzichten. Foto: msr

Wenzenbach.Der Wohnungstrakt des sozialen Wohnungsbaus in Irlbach muss mit weniger Parkplätzen auskommen als geplant. Von den ursprünglich im Bauantrag angegebenen 48 Stellplätzen werden nun nur noch 42 realisiert. Allerdings nicht freiwillig, wie Bürgermeister Sebastian Koch in der Gemeinderatssitzung betonte. Den Schwarzen Peter gibt er dabei an die Tiefbauverwaltung des Landratsamtes weiter, die die Parkplätze so nicht genehmigen will. Vier Stellplätze seien so angeordnet, dass man unter Umständen rückwärts und unter widrigen Sichtverhältnissen auf die Kreisstraßen hätte fahren müssen. „Das Amt ist für die Kreisstraße R6 verantwortlich und sieht hier eine Verkehrsproblematik, die andere Lösungen erfordere“, erklärte Bürgermeister Koch auf Nachfrage der Mittelbayerischen.

Das Sankt-Florians-Prinzip

Eine Erkenntnis, die Kopfschütteln nicht nur beim Bürgermeister generierte. „Dem Landratsamt lag unser Entwurf mehrere Monate zur Planung vor und plötzlich passt es nicht mehr.“ Die in einer gemeinsamen Sitzung mit Landrätin Tanja Schweiger vorgeschlagene Lösung, die vier Stellplätze vor dem Haus eins zu verlegen, wurde in der Gemeinderatssitzung lebendig diskutiert. Diese Möglichkeit im Kreuzungsbereich Bayerwaldstraße/Grünthaler Straße sei viel problematischer, so der allgemeine Tenor des Gemeinderates, der die Situation fraktionsübergreifend in die Abteilung „Sankt-Florians-Prinzip“ einordnete, da hier offenbar ein Problem lediglich verschoben werde.

„Wir sind irritiert, das ist nicht optimal.“

Sebastian Koch, Bürgermeister

Man sei irritiert, zumal die Gemeinde die Verkehrssicherheit entlang der Kreisstraße ohnehin verbessert. „Wir haben Flächen geopfert, die eigentlich für den Wohnungsbau vorgesehen waren, um eine Fußgängerquerungsanlage zu ermöglichen, die wir auch selber finanzieren“, erläuterte Koch. Das gelte auch für die Errichtung eines Gehwegs entlang der Kreisstraße, ebenso werde der Schleppkurvenbereich in der Einmündungszone der Grünthaler Straße auf die R6 „deutlich großzügiger“ angelegt. Für die Mehrheit des Gemeinderates stand abschließend fest, dass man auf die Erstellung der problematischen Stellplätze verzichten sollte. Der Tekturplan für die Freilandausschreibung wird nun in dieser Form ausgearbeitet.

„Wir schauen natürlich, ob wir andernorts noch Parkplätze zur Verfügung stellen können“, so Koch. Das Richtfest für den sozialen Wohnungsbau soll im Sommer gefeiert werden.

Gute Nachricht für Häuslebauer und Gewerbetreibende: In nichtöffentlicher Sitzung wurden für das Mischgebiet Gonnersdorf die Grunderwerbspreise für die nun erschlossenen 22 Parzellen festgelegt.

Weniger als am Markt üblich

So werden für Areale, die überwiegend gewerblich genutzt werden, 75 Euro verlangt, reine Wohnparzellen kosten 190 Euro. Hinzu kommen lediglich noch Ausgaben für die Abwasserentsorgung. „Damit liegen wir deutlich unter den marktüblichen Konditionen“, sagte Bürgermeister Koch. Man könne durchaus stolz darauf sein. „Das zeigt, dass sozialverträgliches Bauen möglich ist, wenn eine Kommune das macht.“ Enorme Geldmittel muss die Gemeinde für das Haus St. Rupert in Irlbach bereitstellen. Durch eine Nutzungsplanänderung – bislang war das Gebäude immer noch als „Schulhaus“ geführt – sind Brandschutzmaßnahmen erforderlich. Insgesamt wird man 200000 Euro investieren müssen, so Koch, um das Haus, in dem die Mittagsbetreuung, Ministranten und Jugendliche sowie die Mutter-Kind-Gruppe und der Eine-Welt-Laden ihre Heimat haben, auf baurechtlich sichere Füße zu stellen.

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht