MyMz
Anzeige

Weihnachten

Landschaft für Krippe gesucht

Jürgen Winter will das Kunstwerk aus Südtirol in Wenzenbach aufstellen. Er sucht einen Zeichner für den Hintergrund.
Von Ralf Strasser

Noch ist es eine „Baustelle“, doch spätestens am Heiligabend ist die Krippe in ihrer ganzen Pracht zu sehen.  Foto: Ralf Strasser
Noch ist es eine „Baustelle“, doch spätestens am Heiligabend ist die Krippe in ihrer ganzen Pracht zu sehen. Foto: Ralf Strasser

Wenzenbach.Filigran, anmutig, sanft, ein Unikat. Jürgen Winter, Realschullehrer und Krippenexperte, gerät ins Schwärmen, wenn er über „seine“ Weihnachtskrippe spricht. „Ich bin mir sicher, es gibt in ganz Ostbayern nichts Vergleichbares.“ Aufgebaut, in Szene gesetzt ist sie ab Heilig Abend wieder in der Pfarrkirche St. Peter in Wenzenbach.

Schafe, die heiligen Könige, Christkind, Maria und Josef, Ochs und Esel. Soweit nichts Neues und doch ist Ensemble einzigartig. Aus Zirbenholz hat sie der Künstler Luis Prugger aus St. Ulrich im Grödnertal geformt und geschnitzt, den Figuren lebendiges Sein eingehaucht, detailversessen, mit einer Spur Südtirol im Renaissance-Stil. Seit 2001 ist die Krippe in der Obhut von Jürgen Winter. Ursprünglich war es eine Privatkrippe des Pfarrers Josef Brumbach. Verborgen vor den Blicken der Öffentlichkeit im Arbeitszimmer, später im Pfarrstadl. Erst als Brumbach 1961 in Ruhestand ging, „wanderte“ die Krippe in die Kirche und ins Licht.

Experte: Wenzenbacher Krippe ist wertvolles Einzelstück

Das „Kümmern“ Winters ist eine Herzensangelegenheit. „Es ist die Faszination der wirklich guten Schnitzkunst jenseits der Fabrikware“, sagt er. „Ein Einzelstück in dieser Qualität werden Sie bei uns vergeblich suchen.“ Selbst in Südtirol? Winter nickt. „Es ist schon etwas ganz Besonderes, was wir hier in Wenzenbach haben. Mir geht es hauptsächlich um die Wahrnehmung. Ich möchte die Menschen dazu bringen, genauer hinzusehen. Ich erlebe es immer wieder, dass nur ein flüchtiger Blick auf die Krippe geworfen wird.“

Wer kann Entwurf für Hintergrund zeichnen?

Um auf den ersten Blick ein nachhaltiges Verweilen der Sinne auf die Krippe zu ermöglichen, braucht Jürgen Winter allerdings Hilfe. Geplant ist eine neue Krippenlandschaft im Grödner Stil. „Eine Landschaft, die sich zurücknimmt und den Figuren den Vortritt lässt“, betont der gebürtige Wenzenbacher. Der Schritt zum passenden Hintergrund soll in Südtirol gegangen werden. Von dort ansässigen Künstlern. Doch wie soll die Landschaft aussehen? Vorstellungen hat Winter und diese sollten nach einem gezeichneten Entwurf in einem ersten Modell als Vorbereitung für die Krippenlandschaft realisiert werden. Jetzt hat sich Winter an die MZ gewandt und um Hilfe gebeten. „Ich suche künstlerisch begabte Helfer, die eine solche Zeichnung bzw. ein solches Modell anfertigen können.“

Homepage soll wieder online gehen

Und die Suche geht noch ein Stück weiter. Auf seiner Internetseite www.prugger-krippe.de, die er seit Januar 2013 betreibt, stehen viele Information zum Künstler und zur Entstehungsgeschichte. Darüber, so Winter, sei ein wenig Staub gewachsen, die Seite soll neu entstehen, zumal die Seite im Mai 2018 vorübergehend deaktiviert wurde. Der Grund ist die neue Datenschutzverordnung. Gesucht wird deshalb einen auch in rechtlichen Angelegenheiten versierten Fachmann, der Winter beraten und mithelfen kann, die Internetseite wieder online zu schalten.

Die Prugger-Krippe

  • Ort:

    Zu sehen in der Werktagskirche in St. Paul ab Heilig Abend bis 2. Februar.

  • Führung:

    Am 25. Dezember um 15 Uhr (ohne Anmeldung)

  • Hilfe:

    Infos im Pfarramt oder unter info@prugger-krippe.de.

  • Ausbildung:

    Prugger lernte in der berühmten Werkstatt von Hermann Moroder-Jumbierch.

All das ist Zukunftsmusik, die sich in ein, zwei Jahren zu einem famosen Finale entwickeln soll. Jetzt geht der Fokus auf die bestehende Krippe. Mit Figuren, die sich im dezenten Licht und weihnachtlichem Ambiente von ihrer besten Seite präsentieren.

Mehr aus dem Landkreis Regensburg

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht