MyMz
Anzeige

Polizei

Wenzenbach: Autovandale gefasst

Zeugen ertappten den Mann auf frischer Tat. Der Schaden beträgt mittlerweile mindestens 75000 Euro.
Von Sandra Adler

Der Vandale zerkratzte unter anderem Teile der Autos mit einem spitzen Gegenstand. Foto: Schießl
Der Vandale zerkratzte unter anderem Teile der Autos mit einem spitzen Gegenstand. Foto: Schießl

Wenzenbach.Gegen 20.30 Uhr am Sonntagabend nahm die Polizei in Wenzenbach einen Tatverdächtigen fest, der für die Vandalismus-Serie an Wenzenbacher Autos verantwortlich sein soll.

Zeugen hatten ihn laut Polizei zuvor dabei beobachtet, als er in der Bahnhofstraße ein Auto beschädigte. Aufgrund der vermehrten Vorfälle in Wenzenbach hatte die Polizeiinspektion Regenstauf ihre Präsenz verstärkt und war nach der Meldung schnell am Tatort. Der Zeuge konnte den Fluchtweg beschreiben und der Verdächtige wurde festgenommen.

Gully-Deckel auf Fahrzeuge geworfen

Es handelt sich dabei um einen 26-jährigen Wenzenbacher, der die Tat bestreitet. Er wurde nach seiner Festnahme in eine Spezialklinik überstellt. Bei ihm besteht der Verdacht einer psychischen Beeinträchtigung.

Wie die Polizei bestätigt, steht der Festgenommene im Verdacht, der Serientäter zu sein, der bereits am Samstag, den 14. Dezember, Wenzenbacher Autobesitzer in Aufruhr versetzt hatte. Er hatte etwa an Türen oder Motorhauben den Lack zerkratzt oder Außenspiegel abgeschlagen. Sogar einen Gully-Deckel hatte er auf Fahrzeuge geworfen.

Auch an den nachfolgenden Tagen hatten Bewohner ihre Autos beschädigt vorgefunden. Vor seiner Festnahme soll der Verdächtige am Sonntag neune weitere Fahrzeuge beschädigt haben.

Zerstörung

Vandalismus in Wenzenbach: Wer zahlt?

32 Autos beschädigt: Auch wenn der Täter geschnappt wird, von ihm wird wohl kaum was zu holen sein. Das sagt ein Experte.

26-Jähriger war bereits im Visier der Polizei

Insgesamt gehen damit nach Angaben der Polizei 47 demolierte Autos und ein Sachschaden von mindestens 75000 Euro auf das Konto des Vandalen.

Bereits am vergangenen Dienstag war er ins Visier der Polizei geraten, wurde jedoch wieder freigelassen. Der Tatverdacht habe sich nicht erhärten lassen, hatte die Polizei damals mitgeteilt.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Regenstauf arbeitet weiter nun an der Aufklärung des Falles und der Auswertung der Spuren – in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg. (ad)

Polizei

Auto-Vandale erschüttert Wenzenbach

Ein Unbekannter beschädigte 22 Autos – teils mit einem Gullydeckel. Auf einem Teil der Kosten bleiben die Halter sitzen.

Video-Überwachung

Auto-Vandale: Neue Fälle in Wenzenbach

22 Autos wurden dort am Samstag beschädigt, nun meldet die Polizei weitere Verwüstungen. Ein Verdächtiger ist wieder frei.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht