MyMz
Anzeige

Festakt

Segen für neues Feuerwehrfahrzeug

Gemeinde investiert 61 000 Euro in neuen Mannschaftswagen.
Von Stephan Neu

Bürgermeister Wolfgang Pirzer übergab den neuen Mannschaftstransportwagen an die Feuerwehr. Foto: Martina Neu
Bürgermeister Wolfgang Pirzer übergab den neuen Mannschaftstransportwagen an die Feuerwehr. Foto: Martina Neu

Wolfsegg.Große Freude herrschte im Burgdorf bei der Feuerwehr um Vorsitzenden Roland Frank, da nach zweijähriger Planungs- und Beschaffungszeit der neue Mannschaftstransportwagen (MTW) endlich in Betrieb genommen und seinen kirchlichen Segen von Pater Anton bei einem kleinen Festakt erhalten hat. Mit dabei waren die Nachbarfeuerwehren und die Patenfeuerwehr des im nächsten Jahr stattfindenden 150-jährigen Gründungsfestes aus Heitzenhofen mit ihrem Vorsitzenden Josef Graf und Kommandanten Peter Pilz.

Der stellvertretende Landrat Willi Hogger überbrachte die Grüße von Landrätin Tanja Schweiger und hob die Wolfsegger Wehr hervor, schließlich weiß er, was die Leute in dem Burgdorf leisten. Besonders lobte er die Jugendarbeit vor Ort.

Kreisbrandinspektor Thomas Dietz sah das neue Fahrzeug als einen weiteren Höhepunkt im Feuerwehrleben des Vereines. Mit der Investition steige die Motivation für die aktive Mannschaft sowie den Nachwuchs, dies sei eine Verbesserung in jeder Hinsicht.

Bürgermeister Wolfgang Pirzer dankte seiner Wehr für das freiwillige Engagement, das man nicht verordnen könne. Daher sei die Anerkennung aus der Bevölkerung umso wichtiger. Die Anforderungen hätten sich geändert, die Feuerwehr sei zur universellen Truppe geworden. Mit dem neuen Fahrzeug würden künftige Aufgaben erleichtert und gewährleistet, so das Gemeindeoberhaupt. Trotz der hohen Ausgaben werde die Gemeinde auch weiterhin in die Feuerwehr investieren. Kommandant Sebastian Bach berichtete, dass der neun Personen fassende Ford- Transit-Bus mit 177 PS ausgestattet sei und eigentlich 73 000 Euro gekostet hätte. Abzüglich des Zuschusses durch die Regierung der Oberpfalz musste die Gemeinde noch 61 000 Euro bezahlen. Das Fahrzeug sei auf die Einsatzbedürfnisse der Wehr zugeschnitten. Zur Beladung gehören diverse Geräte zur Verkehrsabsicherung und Feuerlöscher.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht