MyMz
Anzeige

Kiosk am Guggenberger See brannte

Am Samstagmorgen stand am beliebten Badesee bei Neutraubling ein Kiosk in Flammen. Grund war wohl ein technischer Defekt.

Das Blaulicht eines Feuerwehrautos leuchtet an einem Einsatzort. Der Kiosk an der Ostseite des Guggenberger Sees brennt.
Das Blaulicht eines Feuerwehrautos leuchtet an einem Einsatzort. Der Kiosk an der Ostseite des Guggenberger Sees brennt. Foto: Friso Gentsch/dpa

Neutraubling.Am Samstagmorgen, 1. August, ging gegen 6.42 Uhr über die Integrierte Leitstelle ein Notruf mit der Mitteilung ein, dass aus einem Kiosk an der Ostseite des Guggenberger Sees in Neutraubling eine Rauchentwicklung wahrzunehmen sei, berichtet die Polizeiinspektion (PI) Neutraubling.

Beim Eintreffen der Feuerwehr und der Streife der PI Neutraubling waren bereits Flammen sichtbar, die aus dem Kiosk schlugen. Zum Löschen des Feuers waren die Feuerwehren Neutraubling und Rosenhof im Einsatz.

Sachschaden liegt bei rund 25.000 Euro

Laut Andreas Baier, Polizeioberkommissar und Dienstgruppenleiter bei der PI Neutraubling, konnte der Brand gegen 8 Uhr gelöscht werden. Der Auslöser des Feuers dürfte ein technischer Defekt im Bereich der Starkstrominstallation in der Küche gewesen sein. Ein Fremdverschulden kann laut der Polizei ausgeschlossen werden. Der Sachschaden wird bislang auf circa 25.000 Euro beziffert.

Notfall

Mann trieb leblos im Wasser

Badegäste versuchten, einen 32-Jährigen bei Hirschling wiederzubeleben – vergeblich. Erst vor kurzem starb ein Schwimmer.

Während des Einsatzes war die Straße an der Ostseite des Guggenberger Seesfür die Durchfahrt gesperrt. Für alle Badegäste kann mitgeteilt werden, dass die Zufahrt zum Ostbereich des Guggenberger Sees wieder möglich ist, berichtet die PI Neutraubling in einer weiteren Pressemitteilung. Der Kioskbetrieb sei jedoch am gesamten Wochenende geschlossen.

Weitere interessante Polizeimeldungen aus Regensburg gibt es hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht