mz_logo

Landkreislauf
Mittwoch, 22. August 2018 29° 2

Sport

Der Landkreislauf ist fast ausgebucht

280 Teams haben sich für die 72-Kilometer-Strecke von Hemau nach Matting angemeldet. Am Ziel engagiert sich das ganze Dorf.
Von Christof Seidl

  • Sie alle sind als Sponsoren oder Mitwirkende beim 9. Mittelbayerischen Landkreislauf mit von der Partie. Foto: Tino Lex
  • Christian Orschler, Leiter Kommunikation bei der Sparkasse, erklärte, warum sein Bankhaus seit den ersten Tagen treuer Hauptsponsor des Landkreislaufs ist. Foto: Tino Lex
  • Andreas Komes von der Pressestelle des BMW-Werks Regensburg, kündigte die Teilnahme mehrerer BMW-Laufteams an. Foto: Tino Lex
  • Hemaus 2. Bürgermeister Herbert Tischhöfer sagte, dass die Vorbereitungen für den Start im grünen Bereich sind. Foto: Tino Lex
  • Alexandra Wildner, Marketingleiterin des Mittelbayerische Medienhauses, betonte, dass der Mittelbayerische Landkreislauf 2018 bereits fast ausgebucht ist. Foto: Tino Lex

Regensburg.Wer noch beim 9. Mittelbayerische Landkreislauf mitmachen will, sollte sich sputen. „Wir haben nur mehr 20 Startplätze für Mannschaften frei“, sagte Alexandra Wildner, Verlagsleiterin Privatkunden des Medienhauses, am Montag bei der Pressekonferenz in der Sparkassenzentrale. 300 Teams sind das Maximum für den Lauf, 280 haben sich bereits für die zehn Etappen von Hemau bis Matting angemeldet. 30 Ultraläufer wollen die 71,7 Kilometer am Stück bewältigen.

Christian Orschler, Leiter Kommunikation bei der Sparkasse, erklärte, warum sein Bankhaus seit den ersten Tagen treuer Hauptsponsor des Landkreislaufs ist. Es gehe um die Menschen in der Region und es gebe kaum eine andere Breitensportveranstaltung, die diesen regionalen Charakter so gut umsetze, dazu komme die Verbindung zum Ehrenamt. Im Team der Sparkasse werde eine Azubine ebenso mitlaufen wie ein erfahrener Mitarbeiter, auch das sei eine Besonderheit des Landkreislaufs.

BMW will „vorne mitlaufen“

Evi Reiter (links) moderierte die Veranstaltung für die Mittelbayerische Zeitung; rechts Landrätin Tanja Schweiger, die Schirmherrin des Mittelbayerische Landkreislaufs ist. Foto: Tino Lex
Evi Reiter (links) moderierte die Veranstaltung für die Mittelbayerische Zeitung; rechts Landrätin Tanja Schweiger, die Schirmherrin des Mittelbayerische Landkreislaufs ist. Foto: Tino Lex

Der Mitarbeiter-Aspekt spielt auch für den zweiten Hauptsponsor des Landkreislaufs, das des BMW Group Werk Regensburg, eine wichtige Rolle, wie Andreas Komes, Mitarbeiter Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Mitarbeiterkommunikation, betonte. „Ein Großteil unserer Mitarbeiter stammt aus dem Landkreis.“ Deshalb unterstütze man diese „toll organisierte“ Veranstaltung gerne. Das BMW Group Werk ist mit mehreren Laufteams am Start. Vielleicht wird es sogar eine Mannschaft der Werksleitung mit internationaler Unterstützung geben. Und sportlicher Ehrgeiz spielt bei BMW ebenfalls eine Rolle. Komes sprach von einem Team, „das vorne mitlaufen kann“. Das BMW-Werk ist auch bei der Organisation mit im Boot. Dort wird am 6. September die Teamleitersitzung mit rund 350 Teilnehmern stattfinden, erklärte Wildner. Bei dieser Sitzung gibt es für die Teams letzte Infos und Tipps zum Lauf, die Unterlagen, die Laufshirts und das obligatorische Bierfass von Bischofshof.

Landrätin Tanja Schweiger freute sich als Schirmherrin, dass die 9. Ausgabe des Laufs mit zwei Abstechern auf Kelheimer Gebiet sogar landkreisübergreifend ausfällt. Die Veranstaltung erschließe jedes Mal wieder andere schöne Bereiche des Landkreises und fördere dadurch auch den Tourismus-Aspekt. So führe der Lauf dieses Jahr über ein Teilstück des Max-Schultze-Steigs und streife damit ein Stück Kulturgeschichte der Region. Schweiger: „Selbst langjährige Landkreisläufer entdecken Neues.“ Die Landrätin hob auch das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehren und Sportvereine entlang der Strecke hervor.

So verläuft die Strecke:

Herbert Tischhöfer, 2. Bürgermeister der Start-Stadt Hemau, meinte, die Vorbereitungen unter Federführung des TV Hemau seien praktisch abgeschlossen. „Bei uns ist alles im grünen Bereich.“ Der Startpunkt am Volksfestplatz biete viel Raum für die Teilnehmer und Organisatoren und es werde ein spezielles Warm-up für die Läufer geben. Die Bevölkerung habe schon bei den Vorbereitungen großes Interesse an dem Lauf gezeigt. Tischhöfer ließ außerdem durchblicken, dass sich Hemau noch mehr zutraut: „Wir würden auch gerne einmal Zielort werden.“

MZ-Marketingleiterin Alexandra Wildner informiert über den Landkreislauf

MZ-Marketingleiterin Alexandra Wildner informiert über den Landkreislauf

Ein unvergleichliches Dorf

Pentlings Bürgermeisterin Barbara Wilhelm lobte die Mattinger Dorfgemeinschaft, die die Feier im Ziel organisiert. Foto: Tino Lex
Pentlings Bürgermeisterin Barbara Wilhelm lobte die Mattinger Dorfgemeinschaft, die die Feier im Ziel organisiert. Foto: Tino Lex

Für den Zielort Matting kündigte die Pentlinger Bürgermeisterin Barbara Wilhelm Außergewöhnliches an. Das liegt nicht nur an der idyllischen Lage des Dorfs an der Donau, sondern auch an den Mattingern selbst. Denn dort ist nicht ein Verein als Organisator engagiert, sondern die komplette Dorfgemeinschaft. Wilhelm: „Ich wüsste nicht, dass es im Landkreis etwas Vergleichbares gibt.“ Noch dazu können die Mattinger bei der Party am Vorabend des Laufs einen ganz besonderen Mitbürger präsentieren: Josef Menzl und seine Kapelle.

Auch heuer werden die Startgelder komplett gespendet. Neben den Helfervereinen und Freiwilligen Feuerwehren wird sich auch die Regensburger Tafel über einen Spendenzuschuss freuen dürfen. Er soll unter anderem in eine Erweiterung der Tafel fließen.

In der Reihe der Sponsoren ist ein neuer Name aufgetaucht: Peppex Sports wird die Läufer-Shirts vertreiben. Weiter in der Riege der Co-Sponsoren sind DAK, Lauf und Berg König, Auto Schindlbeck, Brauerei Bischofshof, Krones AG, Regensburger Ärztenetz / MediPark / Rückenzentrum Regensburg und Continental Regensburg. Medienpartner sind TVA Ostbayern und das Funkhaus.

Anmeldung für Schnellentschlossene

  • Anmeldung:

    Zum 9. Mittelbayerische Landkreislauf ist die Anmeldung unter www.landkreislauf-regensburg.de möglich. Anmeldeschluss ist der 12. August 2018.

  • Startgebühr:

    Die Startgebühr beträgt 59 Euro pro Mannschaft (zehn Personen) oder Ultraläufer.

  • Beschränkung:

    Für Teams sind nur mehr wenige Plätze verfügbar, für Ultraläufer gibt es keine Beschränkung.

  • Laufshirt:

    Das Laufshirt ( 11,99 Euro) kann auf www.landkreislauf-regensburg.de bestellt werden. Neu: Es ist mit eigenem Logo/Teamnamen zu erwerben (Aufpreis drei Euro).

Alles zum Landkreislauf lesen Sie in unserem MZ-Spezial.

Weitere Nachrichten und Berichte aus dem Landkeis Regensburg lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht