MyMz
Anzeige

Landkreislauf

Er hat höchstens einen Muskelkater

Brauer gaben dem Staffelholz ordentlich Gas. Ihr Salzhaushalt stimmt aber wieder: Dank eines Riesenstuzens Alkoholfreiem.
Von Heike Haala

Ludwig Mederer ging für ein Team der Brauerei Bischofshof an den Start. Der Weltenburger Braumeister absolvierte die erste Etappe und zeigte sich in Hemau höchst motiviert. Foto: Lex
Ludwig Mederer ging für ein Team der Brauerei Bischofshof an den Start. Der Weltenburger Braumeister absolvierte die erste Etappe und zeigte sich in Hemau höchst motiviert. Foto: Lex

Regensburg.Statt der Stammwürze überprüften sie ihren Streckenverlauf, statt der Temperatursteuerung war das Tempo wichtig, statt läutern hieß es laufen: Die Rede ist von vier Mitgliedern des Teams „Bischofshof Brauer “, die sich beim Mittelbayerische Landkreislauf am Samstag als sportlich erwiesen. Neben Mitarbeitern aus dem Vertrieb, aus dem Labor und Bierfahrern trugen auch vier gestandene Braumeister das Staffelholz durch den Landkreis. Und dabei ließen sie sich nicht lumpen. Um 15.23 Uhr hatte das Team den Landkreislauf absolviert. Insgesamt war dieses Team also 6 Stunden, 22 Minuten und 52 Sekunden auf der Strecke des Mittelbayerische Landkreislaufs.

Das war aber kein Grund, um in Bierseligkeit zu verfallen – zumindest nicht in alkoholhaltige. Zur Belohnung empfingen sie die Oberpfälzer Bierprinzessinnen mit einem Drei-Liter-Krug alkoholfreiem Weißbier. „Ein Alkoholfreies nach dem Sport wirkt isotonisch“, sagt Ludwig Mederer, der Weltenburger-Braumeister. Er war der Startläufer in Hemau. Und so befürchtete das Team für den Sonntag höchstens einen Muskelkater.

Impressionen vom Landkreislauf zeigt unsere Bildergalerie:

Der Mittelbayerische Landkreislauf

Sportliches Brauerteam

Alle vier Brauer in der Staffel und auch der Rest des Teams erwiesen sich als höchst sportlich: Mederer selbst ist passionierter Fußballspieler und trainiert die SpVgg Weltenburg, einer seiner staffelholzragenden Brauer-Kollegen hat sich dem Kickboxen verschrieben, ein weiterer Brauer laufe wenigstens ab und zu und der vierte Brauer im Team gar einen ganzen Marathon.

Startläufer Mederer hatte große Freude am Mittelbayerische Landkreislauf. Es war das erste Mal, dass er für das Team „Bischofshof Brauer“ den Staffelstab einmal quer durch den Landkreis Regensburg trug. Die Organisatoren stuften die 6,3 Kilometer lange erste Etappe als mittelschwer ein. 117 Höhenmeter bergauf und 69 bergab galt es in Richtung Neukirchen zu bezwingen. Die absolvierte Mederer in etwas über einer halben Stunde. Zwar machten ihm die Höhenmeter ein wenig zu schaffen, letzten Endes aber hatte er bei dem Lauf mit seinem Team einen riesigen Spaß. Er kann sich gut vorstellen, dass er im nächsten Jahr, beim Jubiläumslauf in Richtung Wiesent, wieder dabei ist. Neben Braumeister Mederer gehörten dem Team „Bischofshof Brauer“„ Andre Goschler (Etappe 2), Peter Nußbaumer (Etappe 3), Karin Bucher (Etappe 4), Heiko Fröhlich (Etappe 5), Andreas Barbian (Etappe 6), Jonas Weber (Etappe 7), Andreas König (Etappe 8), Marcos Razvan (Etappe 9) und Thomas Eisvogel (Etappe 10) an.

Ein Video vom Landkreislauf sehen Sie hier:

Video: MZ

Kurze Heimreise nach dem Ziel

Thomas Eisvogel war es, der den Staffelstab am Nachmittag ins Ziel trug. Auf diese Weise war er zwar derjenige im gesamten Team der „Bischofshof Brauer“, der am Samstag am längsten auf seinen Einsatz am Staffelholz warten musste, dafür hatte er aber die wenigsten Umstände mit der Heimreise. „Ich wohne ja ohnehin in Matting“, sagte er über den Zielort des Mittelbayerische Landkreislaufs.

Eisvogel war begeistert von der schönen Etappe, die auch durch einen Wald führte. Allerdings hielt sie auch zwei Steigungen parat, vor allem die bei der Gaststätte „Zur Walba“ ließ ihn dann doch nach Luft schnaufen. Es war sein dritter Landkreislauf und schon, bevor er sich auf seinen weniger anstrengenden Heimweg machte, sagte er, dass auch er im kommenden Jahr gerne wieder dabei sein möchte.

MZ-Aktion

Glücksmomente nach dem Zieleinlauf

71 Kilometer alleine oder im Team: Nach dem neunten Landkreislauf gab es bei Traumwetter nur positive Gefühle.

Alles rund um den Landkreislauf 2018:

Unsere Reporter berichteten live vom Mittelbayerische Landkreislauf. Der NewsBlog zum Nachlesen:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht