MyMz
Anzeige

Landkreislauf

Landkreislauf 2019: Wohin zum Anfeuern?

Motivation ist für einen Lauf fast so wichtig wie Kondition. Doch von wo aus kann man die Läufer am besten anfeuern?
Jannik Wiese

Manchmal braucht es bloß Jubel, um wieder zu Kräften zu kommen. Foto: Tino Lex
Manchmal braucht es bloß Jubel, um wieder zu Kräften zu kommen. Foto: Tino Lex

Regensburg.Jeder Läufer kennt das Gefühl, einfach nicht mehr zu können. Häufig braucht es dann einen Motivationsschub, zum Beispiel durch applaudierende Zuschauer am Streckenrand. Damit diese die Läufer richtig gut anfeuern und motivieren können, brauchen sie gute Sicht auf die Strecke genauso wie Verpflegung, um selber bei Kräften zu bleiben. Wir stellen hier die Hotspots beim Landkreislauf 2019 vor.

Start & Ziel

Der Lauf startet in diesem Jahr in Aufhausen am Volksfestplatz. Unsere Moderatoren werden die Läufer auf die Strecke schicken. Für Verpflegung ist gesorgt. Gleiches gilt natürlich auch für Wiesent, wo das Ziel auf dem Festplatz liegt. Hier versprach der Bürgermeister neben Duschen und allem an Verpflegung was das Herz begehrt, schon eine „Riesen-Sause“ nach dem Zieleinlauf. Wer auf den letzten Metern noch einmal anfeuern will, um den Läufern die letzten Energiereste zu entlocken, der hat dazu natürlich die besten Möglichkeiten in Wiesent.

Wechselzonen

Auch in den Wechselzonen, in denen der Staffelstab an den Nächsten übergeben wird, gibt es für den Zuschauer meist Verpflegung und zumindest immer die Möglichkeit, sich auf einer Toilette zu erleichtern. Häufig ist hier die Sicht auf die Läufer besonders gut und der große Vorteil ist, dass diese Zonen meist besser mit dem Auto zu erreichen sind, als Orte entlang der Strecke und sie sind wahrscheinlich nicht so überfüllt wie die Start- und Zielpunkte.

Der erste Wechselpunkt liegt in Hagelstadt, wo es neben Speisen und Kaffee auch Duschen für die ankommenden Läufer gibt, und der zweite Punkt auf dem Sportplatz von Köfering, der ebenfalls Duschen bereitstellt. Auch der dritte Wechselpunkt liegt auf einem Sportplatz und zwar dem von Moosham, wo neben Duschmöglichkeiten auch Getränke zum Kauf bereitstehen.

Sport

Seebauer lebt für den Landkreislauf

Manfred Seebauer aus Regensburg hat als Ultraläufer an jedem MZ-Landkreislauf teilgenommen. 2019 ist sein zehnter Start.

Die vierte Zone findet sich auf dem Sportplatz von Mintraching, wo es alles gibt, was das Herz begehrt. Das nächste Mal wird auf dem Gelände des TSV Wacker-Neutraubling in Neutraubling, mit ebenso guter Infrastruktur und einer Begrüßung der Läufer durch Norbert Lieske, gewechselt und dann auf dem Sportplatz Sarching, der Getränke- und Essensverkauf genauso wie Duschen bietet. Vor dem Sportheim der SpVgg Illkofen wird dann der Stab wieder übergeben, während sich die Läufer, die ihre Etappe schon hinter sich haben, nach einer Dusche etwas zu essen und zu trinken genehmigen können. Und dann wechselt der Staffelstab erst wieder auf dem Bolzplatz von Eltheim den Besitzer, danach geht es auf den Bolzplatz von Kiefenholz, der neben Getränken auch eine Dusche bereitstellt und von dort laufen die Sportler bis ins Ziel auf dem Festplatz in Wiesent. Insgesamt ist in allen Wechselzonen etwas geboten, Läufer feuern Läufer an und Fans versammeln sich zum gemeinsamen Jubeln.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht