MyMz
Anzeige

Landkreislauf

Landkreislauf: Dafür wird gespendet

Die Startgelder gehen auch 2019 an einen guten Zweck. Ein Drittel geht an den Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen.

Der Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen finanziert sich ausschließlich über Spenden. Foto: Hofmann
Der Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen finanziert sich ausschließlich über Spenden. Foto: Hofmann

Regensburg.Wie jedes Jahr werden die gesamten Einnahmen des Landkreislaufs gespendet. Je ein Drittel geht an die Helfervereine in den Wechselzonen und die Feuerwehren zur Streckensicherung. Das letzte Drittel erhält 2019 der Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen.

Träume bekommen eine ganz andere Dimension, wenn Menschen wissen, dass sie nicht mehr lange zu leben haben. Egal ob es eine Familienfeier, ein Besuch im Fußballstadion des Lieblingsvereins oder ein letzter Aufenthalt am Meer ist.

Unheilbar kranken Menschen einen letzten Wunsch zu erfüllen und sie an einen für sie wichtigen Ort zu fahren – das ist das Ziel des Projekts. Für Betroffene ist der Dienst kostenlos, er wird ausschließlich über Spenden finanziert. Die rettungsdienstlich ausgebildeten und palliativ geschulten Begleiter arbeiten ehrenamtlich.

Hier gibt es noch mehr Infos zum Projekt:

Soziales

Sterbenden den letzten Wunsch erfüllen

Die Malteser bringen Todkranke an ihren Sehnsuchtsort. Mit dem Landkreislauf unterstützt die Mittelbayerische das Projekt.

Viele Feuerwehren sind rund um den Lauf als Helfer im Einsatz. Insgesamt mehr als 400 Menschen machen den Landkreislauf zu einem besonderen Ereignis. Foto: Tino Lex
Viele Feuerwehren sind rund um den Lauf als Helfer im Einsatz. Insgesamt mehr als 400 Menschen machen den Landkreislauf zu einem besonderen Ereignis. Foto: Tino Lex

Alles Wichtige rund um den 10. Landkreislauf erfahren Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht