mz_logo

Landkreislauf
Montag, 18. Juni 2018 26° 2

Event

Landkreislauf: Zielort 2019 wird gesucht

Der Mittelbayerische Landkreislauf wird zehn Jahre alt. Gastgeber im südlichen Landkreis Regensburg können sich jetzt melden.
Von Michael Jaumann

Beim Zieleinlauf als Gruppe im Jubel der Mitbürger des eigenen Dorfs baden – der emotionale Moment bleibt auf ewig in Erinnerung. Unser Bild zeigt die „Schierlinger Gensdatscher“ nach dem Endspurt beim Landkreislauf 2012 in Schierling. Foto: Archiv Wallner
Beim Zieleinlauf als Gruppe im Jubel der Mitbürger des eigenen Dorfs baden – der emotionale Moment bleibt auf ewig in Erinnerung. Unser Bild zeigt die „Schierlinger Gensdatscher“ nach dem Endspurt beim Landkreislauf 2012 in Schierling. Foto: Archiv Wallner

Regensburg.„Es ist immer super, wenn man beim Zieleinlauf angefeuert wird“, sagt Mario Schnabl. „Und besonders schön ist das, wenn es im eigenen Dorf passiert.“ Freizeitsportler Schnabl weiß, wovon er spricht: Mit seinem „Team Minikin“ hat er bisher erst einen Landkreislauf ausfallen lassen. Und seine Heimatgemeinde Mintraching war 2015 zudem Schlussetappe und Schauplatz der großen Läuferparty des Mittelbayerischen Landkreislaufs.

Als Mitorganisator der Schlussveranstaltung hat er sich für eine halbe Stunde weggestohlen, um selbst eine Etappe zu laufen, erinnert sich Schnabl. Und an das Traumwetter natürlich, bei dem die Sonne am frisch fertig gewordenen Festplatz mit den einlaufenden Sportlern um die Wette strahlte.

Eine Werbung für den Ort

Vereine im Süden des Landkreises, die einen solchen emotionalen Moment in ihrem Heimatort erleben wollen, können sich ab sofort für das Jahr 2019 bewerben. Für die zehnte Auflage des Mittelbayerischen Landkreislaufs haben sich die Veranstalter um Alexandra Wildner, Verlagsleiterin Privatkunden im MZ-Medienhaus, etwas Besonderes einfallen lassen. Zum Jubiläumslauf können sich Interessenten für einen Zieleinlauf aus dem südlichen Landkreis bewerben. Die Strecke wird dann auf sie ausgerichtet.

Infos zum MZ-Landkreislauf 2018 finden Sie in unserem Video:

Alle Infos zum MZ-Landkreislauf 2018

Zielort zu sein lohnt sich. So kann eine Gemeinde bei einem mehrere tausend Köpfe zählenden Publikum Werbung in eigener Sache betreiben. Der Landkreislauf habe etliche Bekannte von ihm angezogen, die damit zum ersten Mal nach Schierling kamen, erinnert sich Christian Kiendl. Der Schierlinger Bürgermeister hat den Lauf 2012, als Schierling Zielort war, als „total positiv“ in Erinnerung.

Die Stimmung im Zielbereich sei überragend gewesen. Man habe gespürt, welcher Teamgeist hinter den Mannschaften steckte, als die Staffeln zum Abschlussfoto gemeinsam über die Ziellinie liefen. Und die Abendveranstaltung sei „Party pur“ gewesen. Aus Sicht des Marktes, so Kiendl, sei der Landkreislauf ein Glücksgriff gewesen. Viele Menschen hätten erstmals gesehen, wo Schierling liegt und dessen Attraktivität erkennen können. Zum Erfolg hätten auch die Vereine ihren Teil beigesteuert, die sich als Organisatoren mit ebenso großem Mannschaftsgeist wie die Teilnehmer ins Zeug legten.

Positiv bewertet auch Kiendls Mintrachinger Amtskollegin Angelika Ritt-Frank die Zusammenarbeit der Vereine. Diese hätten zusammen die schöne Atmosphäre erzeugt, bei der der neue Festplatz der Gemeinde gleich seine Feuertaufe erhielt. Der Landkreislauf 2015 war sozusagen eine Generalprobe für das heurige Mintrachinger Jubiläumsjahr. Für die Veranstaltungen zur 1250-Jahr-Feier von Mintraching haben die Vereine eigens eine Gesellschaft gegründet und stemmen gemeinsam eine ganzjährige Veranstaltungsreihe.

Viel Arbeit wartet auf die ausrichtenden Vereine. Eine „einmalige Sache“ ist der Schlussevent aber auch für sie, versichert Hans Griesbeck (rechts), dessen Sportverein 2015 zu den Hauptorganisatoren zählte. Archivfoto: Jaumann
Viel Arbeit wartet auf die ausrichtenden Vereine. Eine „einmalige Sache“ ist der Schlussevent aber auch für sie, versichert Hans Griesbeck (rechts), dessen Sportverein 2015 zu den Hauptorganisatoren zählte. Archivfoto: Jaumann

Jede Menge Arbeit hätten die Vereine in die Organisation der Abschlussveranstaltung eingebracht, berichtet Hans Griesbeck. 2015 war er noch Vorsitzender des FC Mintraching, der zu den Hauptorganisatoren am Zielort zählte. Der Aufwand sei fast wie bei einer Fahnenweihe, meint Griesbeck. Freilich hätten die Vereine, denen unter anderem die Einnahmen der Bewirtung bleiben, einen Vorteil. Um finanziellen Gewinn gehe es aber nicht einmal so sehr. „Ein wenig Idealismus muss schon sein“, sagt der langjährige Ehrenamtler, für den Mintraching als Zielort des Landkreislaufs „eine einmalige Sache“ war.

Heuer ist der Westen dran

Die Kosten von Zelt, Bühne, Biergarnituren, Security, Band und vielem mehr übernimmt beim Landkreislauf die Mittelbayerische Zeitung. Der organisierende Verein – es muss nicht unbedingt ein Sportverein sein –stellt Helfer für Auf- und Abbau des Zelts und der Biergarnituren, baut einen Biergarten auf, bewirtet die mehrtausendköpfige Schar der Gäste, gibt die Verpflegung an die Läufer aus, regelt die Parksituation und sorgt für die Infrastruktur rund um die Abschlussveranstaltung.

Knapp vier Wochen haben interessierte Vereine und Gemeinden Zeit, sich als Zielort zu bewerben. Wer noch Rückfragen hat, kann sich bei Sandra Feil aus dem Organisationsteam unter Tel. (0941) 207 168 oder per Mail unter landkreislauf@mittelbayerische.de melden.

Unterdessen ist heuer der Landkreiswesten an der Reihe. Die Organisation des neunten Landkreislaufs läuft auf Hochtouren. Dabei geht es am 15. September von Hemau aus 73 Kilometer nach Matting.

So verläuft die Strecke 2018

Mehr Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Die Bewerbung

  • Datum:

    Das Datum für den Landkreislauf 2019 steht schon fest. Es ist wie immer der erste Samstag nach den Sommerferien. 2019 ist das also der 14. September.

  • Zielort:

    Gesucht wird ein Ort im Regensburger Landkreissüden. Optimal wäre eine gemeinsame Bewerbung von Gemeinde und Verein.

  • Adresse:

    Die Bewerbungen sollten an folgende Mailadresse gerichtet werden: landkreislauf@mittelbayerische.de. Es wäre schön, wenn Ort und Verein schreiben, warum sie der beste Zielort für das Jubiläum des Landkreislaufs sind.

  • Frist:

    Bis 15. Mai sollte die Bewerbung eingehen. (jn)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht