MyMz
Anzeige

So läuft der MZ-Landkreislauf 2020

Von Brennberg bis Wenzenbach führt der 11. Landkreislauf der Mittelbayerischen durch den Norden. Start ist am 12. September.
von Heike Haala

Der Landkreislauf 2020 führt die Teams nach Wenzenbach. Foto: Lex
Der Landkreislauf 2020 führt die Teams nach Wenzenbach. Foto: Lex

Regensburg.In den Augen des Wenzenbacher Bürgermeisters Sebastian Koch ist seine Gemeinde in Sachen Laufsport für den Landkreis fast so etwas wie Jamaica für den internationalen Vergleich. Dafür findet er mehrere Gründe: „Wir beheimaten nicht nur einen aktiven Sportverein und mehrere Lauftreffs, sondern auch mehrere MZ-Ultraläufer und mit Corinna Harrer sogar eine Lauf-Olympionikin.“ Dies paare sich mit tollen Laufstrecken wie dem Falkenstein-Radweg oder den Wahlpfaden auf der Hohen Linie.

Daniel Wedekind ist der Streckenchef. Foto: Lex
Daniel Wedekind ist der Streckenchef. Foto: Lex

Für jeden etwas dabei

Da ist es kein Wunder, dass die Organisatoren des 11. Landkreislaufs der Mittelbayerischen Wenzenbach als Zielort für den 12. September ausgewählt haben. Los geht es in Brennberg – natürlich nur dann, wenn Großveranstaltungen wie diese stattfinden können und unter Einhaltung aller von Bundesregierung und Bayerischer Staatsregierung ergriffener Maßnahmen.

Sehen Sie hier die Strecke

Nachdem im Jahr 2019 insgesamt 3030 Team- und 53 Ultraläufer die 73,1 km lange Strecke von Aufhausen nach Wiesent bewältigten und der Mittelbayerische Verlag seit Bestehen des Landkreislaufs insgesamt 149000 Euro an gemeinnützige Organisationen und die Helfervereine der Wechselzonen sowie die Feuerwehren der Streckensicherung spenden konnte, startet nun die Anmeldung zum inzwischen 11. Events dieser Art.

Organisatorin Sandra Feil mit den T-Shirts für den Landkreislauf. Foto: Haala
Organisatorin Sandra Feil mit den T-Shirts für den Landkreislauf. Foto: Haala

Streckenleiter Daniel Wedekind kündigt für die 71 Kilometer lange Strecke jede Menge Abwechslung, tolle Landschaft, viele Höhenmeter, aber auch flache Strecken an. „Der diesjährige Landkreislauf bietet für alle eine geeignete Strecke“, sagt er. Wer etwa gerne bergab läuft und schöne Ausblicke genießt, sei auf der ersten Etappe und zugleich kürzesten Strecke nach Frauenzell richtig. Die zweite Etappe über das „wunderschöne Himmeltal“ nach Forstmühle lasse sich auch von weniger geübten Läufern meistern. Sie führt viel über weiche Feld- und Waldböden. „Laufstarke Fans von idyllischen Bachlandschaften kommen auf der dritten Etappe nach Sulzbach auf ihre Kosten“, sagt er. Die längste Etappe führt entlang des Otterbachs. Dort geht es die meiste Zeit bergab.

Trittsicherheit und Kondition

Mit fast neun Kilometern Länge und mehr als 200 Höhenmetern führt die zweitschwerste Etappe passionierte Bergläufer vorbei an der Walhalla und dem Silberweiher nach Bernhardswald. „Für die 7,8 Kilometer lange Strecke nach Pettenreuth werden sich alle begeistern, die eine Mischung aus Wald, Feld und Wiesen lieben und dabei eine mittelschwere und mittellange Etappe wählen wollen“, sagt Wedekind. Trailläufern empfiehlt er die Etappe nach Grafenwinn. Sie sei das das Highlight und die schwerste Etappe zugleich und erfordere Trittsicherheit wie Kondition.

Der Landkreislauf 2020

  • Sponsoren:

    Sparkasse Regensburg, Lauf und Berg König, Auto Schindlbeck, Brauerei Bischofshof, Krones AG, Peppex Sports, Regensburger Ärztenetz / MediPark / Rückenzentrum Regensburg Glasfaser Ostbayern

  • Sportzentrum für Krebspatienten:

    Die Leukämiehilfe Ostbayern plant als Erweiterung zum Patientenhaus ist ein Sport- und Bewegungszentrum für Krebspatienten geplant. Geplant ist ein Anbau mit 500 Quadratmetern Fläche, aufgeteilt in eine Sporthalle sowie Geräte- und Trainingsräume. Das auf 2,5 Millionen Euro kalkulierte Projekt soll bis 2022 spendenbasiert finanziert und gebaut werden. Der Indoor-Trainingsbereich soll dann in unmittelbarer Nähe zu den Krankenstationen und zur onkologischen Tagesklinik die medizinische Therapie um das Gesundheitswerkzeug Sporttherapie ergänzen.

  • Anmeldung:

    Die Anmeldung zum 11. Mittelbayerische Landkreislauf ist ab Samstag online möglich unter www.landkreislauf-regensburg.de. Die Startgebühr beträgt 59, Euro pro Team/Ultraläufer. Die Startplätze für Mannschaften sind auch in diesem Jahr auf 300 Plätze limitiert. Für Ultraläufer gibt es keine Beschränkung. Offizieller Anmeldeschluss ist am 9. August 2020. Sollte der Landkreislauf in Folge der Corona-Pandemie nicht stattfinden können, werden die Startgelder zurückgezahlt.

  • Laufshirt:

    Das offizielle Laufshirt zum Mittelbayerische Landkreislauf kann ab 12,50 Euro direkt über unseren Partner Peppex Sports erworben werden. Eine Bestellung ist bis 10. September möglich. Es gibt die Möglichkeit über das Bestellportal das offizielle Laufshirt für einen Aufpreis von 2,50 Euro pro Shirt mit eigenem Logo oder Teamnamen zu erwerben.

  • Lauftreffs:

    Aufgrund der aktuellen Situation mit dem neuartigen Coronavirus gibt es 2020 leider keine Möglichkeit, die Etappen Woche für Woche gemeinsam mit dem Landkreislauf-Team zu testen.

Die nächste Etappe führt über den Wald und das sich öffnende Regental nach Ramspau. „Genussläufer dürfen sich auf die leichte Strecke nach Regenstauf freuen“, sagt der Streckenleiter. Für Anfänger und Wiedereinsteiger sei die neunte Etappe und zugleich leichteste am Regen nach Zeitlarn richtig: topfeben und asphaltiert. Der Endspurt verspricht Jubel im Ziel, Spannung wegen der Platzierung und bäuerliche Kulturlandschaft mit sanften Hügeln. Außerdem sei sie für die meisten zu bewältigen.

In diesem Jahr gibt es den 11. Landkreislauf. Ab sofort ist die Anmeldung möglich. Foto: Loeffler
In diesem Jahr gibt es den 11. Landkreislauf. Ab sofort ist die Anmeldung möglich. Foto: Loeffler

Die Planungen für dieses Event am Zieleinlauf in Wenzenbach würden zwar noch in den Kinderschuhen stecken. „Aber ich kann bereits jetzt versichern, dass wir uns als Gastgeber zweifelsohne nicht lumpen lassen werden“, sagt Bürgermeister Koch. Er selbst habe bereits im März zweimal die Laufschuhe geschnürt, denn er möchte gerne den Zieleinlauf bestreiten. „Vorausgesetzt, die Strecke wird nicht zu hart“, sagt er. Im Notfall würden die erfahrenen Wenzenbacher Ultra-Läufer Klaus Huber, Harry Hermann und Florian Kaltenecker als Trainer einspringen.

Ultraläufer als Trainer

Seine Gemeinde habe sich im Jahr 2016 als Startort vom MZ-Landkreislauf inspirieren lassen. „Der Lauf ist für teilnehmende Wenzenbacher Vereine und Betriebe im Ort eine tolle Teambuilding-Maßnahme und uns eröffnet er die Möglichkeit, den Bekanntheitsgrad Wenzenbachs als attraktive Stadtrandgemeinde im grünen Vorwald bekanntzumachen“, sagt er. Insofern werde es für die Teilnehmer aus Wenzenbach Beechfields mit Wappen als Geschenk geben.

So könnte das neue Zentrum einmal aussehen. Visualisierung: Blasch-Architekt
So könnte das neue Zentrum einmal aussehen. Visualisierung: Blasch-Architekt

So hilft der Landkreislauf

Die Startgelder des diesjährigen Landkreislaufs sollen an die Leukämiehilfe Ostbayern, die Helfervereine der Wechselzonen, sowie die freiwilligen Feuerwehren, die sich im Rahmen der Streckensicherung engagieren, gespendet werden. „Dass unser neues Projekt, das Zentrum für Bewegung und Sport neben dem Patientenhaus der Leukämiehilfe Ostbayern, durch den MZ-Spendenlauf in den Mittelpunkt des Interesses und der Spendenbereitschaft rückt, ist eine besondere Ehre für uns“, sagt Prof. Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern. Die Spenden fließen dem geplanten Bau des Sport- und Bewegungszentrums für Krebspatienten zu. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden durch ihren Sport unseren Sportlern nachhaltig helfen. Jeder Meter der gelaufen wird, bringt uns unserem großen Ziel näher. Dafür sind wir schon jetzt sehr dankbar“, sagt er.

Sehen Sie hier ein Video zum Landkreislauf im Jahr 2019

Tausende Läufer starteten beim 10. Mittelbayerische Landkreislauf

Auch Ralf König, Geschäftsführer von Lauf und Berg König, hat sein Sponsoring für den Landkreislauf bereits fest zugesagt. „Es ist fantastisch, dass die Teams und Mannschaften im Vordergrund stehen“, sagt er. Auch, indem Landkreisecken entdeckt werden könnten, aktiviere der Landkreislauf klassische Läufer.

Die wichtigsten Informationen direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und ihrem Messenger bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht