MyMz
Anzeige

Rückblick

Meier zieht eine letzte Bilanz

Beim Neujahrsempfang blickt der Beratzhausener Bürgermeister auf zwölf Jahre zurück. Er freut sich auf „gewonnene Freiheit“.
Von Ingrid Kroboth

Neujahrswünsche im Vierer-Pack (von links): Kaminkehrermeister Walter Riepl, 3. Bürgermeister Ludwig Scheuerer, 2. Bürgermeister Martin Tischler und . Bürgermeister Konrad Meier  Foto: Ingrid Kroboth
Neujahrswünsche im Vierer-Pack (von links): Kaminkehrermeister Walter Riepl, 3. Bürgermeister Ludwig Scheuerer, 2. Bürgermeister Martin Tischler und . Bürgermeister Konrad Meier Foto: Ingrid Kroboth

Beratzhausen.Es war der zwölfte und letzte Neujahrsempfang, zu dem Konrad Meier in seiner Funktion als Bürgermeister eingeladen hatte. Eine gute Gelegenheit zur Rückschau, zum Abschied und für einen Blick in die Zukunft. Zu Tränen gerührt bedankte Meier sich bei seiner Familie für die „immerwährende Unterstützung in diesem nicht ganz leichten Amt“. Zwölf Jahre Dienstzeit, unterstützt von „Leuten in der Verwaltung, die für mich einstehen“. So habe das Bürgermeisteramt für ihn viele schöne Seiten, mit vielen wunderbaren Begegnungen gehabt – „aber oft ist es auch sehr, sehr anstrengend“. Und so bereue er seine Entscheidung „in 2020 nicht mehr anzutreten, in keinster Weise“. Vielmehr freue er sich auf die „gewonnene Freiheit ab dem 1. Mai“.

Glückscent für 200 Gäste

Konrad Meier empfing die rund 200 Gäste am Eingang zusammen mit seinen Amtskollegen Martin Tischler und Ludwig Scheuerer mit den besten Wünschen für das neue Jahr. Von Kaminkehrermeister Walter Riepl gab es dazu noch einen Glückscent – und weiter in der Reihe Sekt, Saft und Gebäck. Musikalisch sorgte die Blaskapelle St. Martin Oberpfraundorf für Unterhaltung. Mit Gedichten stimmten Svea Schmidt und Greta Matrisch auf die festlichen drei Stunden ein.

Ausblick

Sinzing betont Zusammenhalt

Beim Neujahrsempfang unterstreicht der Bürgermeister das Potenzial der Gemeinde. Dazu zähle das Engagement der Bürger.

„Es waren zwei harte Jahre“ stellte Meier an den Anfang seiner Neujahrsrede – „für die Bediensteten, aber auch für mich“. Doch der Einsatz 2018 und 2019 habe sich gelohnt: „Wir können absolut positive Zahlen aufweisen.“ Aber nicht nur das – im vergangenen Jahr seien auch wichtige Dinge auf den Weg gebracht worden: Die Bauplätze am Zehentberg VI sind alle verkauft, die Erschließung ist fertig. Verhandlungen für weitere Baugebiete am Zehentberg laufen. Die Straßenbeleuchtung wurde umgerüstet und mit der Städtebauförderung wurden neue Geldquellen angebohrt. In Rechberg wurde ein Baugebiet auf den Weg gebracht, in der Mühlenstraße soll eine Bebauung für Bewohner 60+ entstehen und auf der Brache BayWa entstehen wohl rund 50 neue Wohnungen. „Wenn so Stillstand ausschaut…“, betonte Meier und fragte sich, ob das alles an Manchen vorbeigegangen sei.

Pro-Kopf-Verschuldung gesunken

Selbst die Pro-Kopf-Verschuldung für die aktuell 5607 Einwohner der Großgemeinde habe wieder gesenkt werden können: von 1360 auf aktuell 1250 Euro. Dabei sei das Girokonto am Jahresende 2019 mit über zwei Millionen Euro gut gefüllt gewesen.

Zwei Spenden

  • Holperdinger:

    Der Holperdinger Theaterverein hatte 2000 Euro aus den Einnahmen des Stücks „Honig im Kopf“ für den Förderverein „Miteinander – Füreinander“ abgezweigt und nun feierlich überreicht.

  • Frauenunion:

    Wie seit über 30 Jahren, hat die FU Beratzhausen auch heuer den Erlös aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf beim Weihnachtsmarkt gespendet: 900 Euro an das Weihnachtshilfswerk, 100 Euro für „Mütter in Not“. (lik)

Nichts Neues gebe es zu den geplanten Einkaufsmöglichkeiten „Am Kreisel“. Der Bauantrag der Firma Kist liege beim Landratsamt zur endgültigen Genehmigung. Noch am Donnerstag habe er, so Meier, an die Landrätin einen „Brandbrief per Mail“ geschrieben. Und jetzt „dank der Mithilfe von Matthias Beer“ auch schon eine Terminzusage noch in dieser Woche, „um wohl die letzten Hindernisse für die Baugenehmigung aus dem Weg zu räumen“.

Mehr aus dem Landkreis Regensburg

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht