MyMz
Anzeige

Vereine

Reservisten ziehen positive Bilanz

Beim Jahresabschluss-Essen blickten die Hemauer Reservisten auf das Vereinsjahr 2018 zurück. Ehrung für Friedensarbeit.

Alfons Schottenloher, Maria Ferstl-Bruckmeier, Anton Götz und Michael Hertle (v. li.) wurden für ihr Engagement geehrt. Foto: lbt
Alfons Schottenloher, Maria Ferstl-Bruckmeier, Anton Götz und Michael Hertle (v. li.) wurden für ihr Engagement geehrt. Foto: lbt

Hemau.Beim Jahresabschluss-Essen blickte die Reservistenkameradschaft Hemau im Vereinslokal Ferstl-Bruckmeier auf das Vereinsjahr 2018 zurück. Ehrungen und Informationen zur Jahresplanung 2019 rundeten den kulinarischen Abend ab.

Neben den RK-Mitgliedern, die durchwegs in Begleitung kamen, begrüßte Vorsitzender Anton Götz besonders die Ehrenmitglieder Fritz Bergdolt und Lothar Kellermann, Alfons Kollmer als Vorsitzenden des Kriegervereins, Andreas Reitzner von der Kampfsportschule und Hauptfeldwebel Boris Kollmer. Er dankte Vereinswirtin Maria Ferstl-Bruckmeier mit einem Strauß Blumen.

Die Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, welche die Reservisten an Allerheiligen vor den Friedhöfen mit der Sammelbüchse durchführten, erbrachte ein gutes Ergebnis von 1192 Euro.

Für vorbildliche Friedensarbeit beim völkerverbindenden Kriegsgräber-Pflegeeinsatz vom 9. bis 20. Juli 2018 im Waldfriedhof Halbe (nähe Berlin) wurden die Reservisten und SKK-Mitglieder Anton Götz, Michael Hertle und Alfons Schottenloher vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge mit der Ehrenurkunde des Landesverbandes Bayern im Zeichen der fünf Kreuze ausgezeichnet. Für 2019 stehen die Hemauer Reservisten auf der Warteliste zum Arbeitseinsatz.

Aktiv wird die Reservistenkameradschaft Hemau wieder am 15. Februar bei der nächsten Monatsversammlung. Die Jahreshauptversammlung findet am 9. März im Landgasthof Ferstl-Bruckmeier statt, kündigte Vorsitzender Götz an. (lbt)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht