MyMz
Anzeige

Schützen

Alling steht in der Sektion erneut an der Spitze

Gunda Kleinfelder und Lydia Ibler sind die Vereinsmeisterinnen.

Foto: Verein
Foto: Verein

Sinzing. „Vergangenheit und Gegenwart sind die Startrampen für die Zukunft“, mit diesen Sprichwort eröffnete Schützenmeister Thomas Schmid die Jahresversammlung der Schützengesellschaft Labertal Alling. Schmid konnte 42 Mitglieder begrüßen und stellte zufrieden fest, dass damit fast 40 Prozent der Mitglieder an der Versammlung teilnahmen.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Schützen der Gemeinschaft blickte der Schützenmeister auf das Vereinsjahr 2016 zurück. „Es war ein ereignisreiches und insgesamt gesellschaftlich sehr erfolgreiches Jahr für uns Allinger Schützen“, stellte Schmid zufrieden fest.

Neben den alljährlichen Veranstaltungen wie Wanderungen, Saisonabschlussfeier oder Sauessen war das Jahr geprägt von der 6. Dorfmeisterschaft im Schießen, verbunden mit einem Gartenfest beim Vereinswirt. „Wenn man zum wiederholten Male für einen sozialen Zweck spenden kann und diesmal sogar 1000 Euro, dann ist das eine tolle Sache, die nach Wiederholung schreit“, stellte Schmid heraus. Die 7. Dorfmeisterschaft findet am 21. Mai 2017 statt. Als neues Highlight werden die Allinger Schützen an diesem Tag zum ersten Mal eine Dorfmeisterschaft im Blasrohrschießen durchführen, ein neuer Wettbewerb, der offiziell auch vom Bayerischen Sportschützenbund angeboten wird. „Das wird eine Riesengaudi für Jung und Alt, Frau oder Mann“, zeigte sich Schmid überzeugt.

Altbürgermeister Franz Xaver Wiesner bedankte sich bei den Allinger Schützen für die Spenden der vergangenen Jahre und freute sich auf 2017. Für das Jahr 2017 kündigte Schmid auch wieder einen Vereinsausflug an. Er wird nach Freyburg/Unstrut nähe Leipzig führen. Dort wird das Lieblingsgetränk der Allinger Damen produziert, der Rotkäppchensekt.

Jugendleiterin Jutta Gruber berichtete, die sportlichen Leistungen während des Jahres waren zufriedenstellend. Ein besonderes Highlight war der Gewinn des 2. Bürgermeisterwanderpokals der Jugend, ein Erfolg auf den man jahrelang warten musste. Lucas Mann schoss dabei das beste Blattl der Sektion. Bei den Schülern A belegte die Mannschaft der Allinger den 3. Platz und Benjamin Fischer holte sich bei den Junioren A in der Einzelwertung ebenfalls den 3. Platz.

Sportleiter Norbert Gruber war mit den sportlichen Leistungen im Schießjahr 2016 sehr zufrieden. „Die Sektionsliga Gruppe A wieder zu gewinnen sowie den 2. Bürgermeisterpokal und den Albert-Hammer-Gedächtnispokal, das macht mich stolz“, stellte Gruber fest.

Stolz zeigte er sich über die Leistungen der Einzelschützen, wo Ingrid Pielmeier es bis zu Bezirksmeisterin und Gunda Kleinfelder zur Vizebezirksmeisterschaft gebracht haben und Franz Weigert, Kathrin Schmid-Kasüske, Gunda Kleinfelder und Lydia Ibler in der Sektion ganz vorne dabei sind. Franz Weigert wurde außerdem Landkreismeister. Und auch hier holte Gunda Kleinfelder den Vizetitel. Mit der Bitte 2016 sportlich wieder voll anzugreifen, schloss Gruber seinen Sportbericht.

Kassier Franz Gruber konnte von guten Kassenverhältnissen berichten.

Treue Mitglieder geehrt

Schützenmeister Thomas Schmid und Ingrid Pielmeier nahmen dann die Ehrungen vor. Für zehnjährige Mitgliedschaft beim Verein wurden mit einer Scheibe und der silbernen Vereinsnadel geehrt: Simon Schwindl, Gudrun Lorenz und Florian Philipp. Für 25 Jahre Vereinstreue wurde Florian Geier ebenfalls mit einer Scheibe und der goldenen Vereinsnadel geehrt. Für 30-jährige Mitgliedschaft wurden mit der Vereinsnadel mit 30er Ring Lydia und Sigi Ibler, Petra Püschel, Sandra Philipp, Wolfgang Gruber und Conny Schwindl geehrt.

Den Jägerpokal überreichte Ehrenmitglied Wolfgang Gock an die Siegerin Jutta Gruber (98 Teiler) vor Heidi Marbach (98) und Gunda Kleinfelder (116). Die von Guido Zeleny gestiftete Geburtstagsscheibe sicherte sich mit einem 80-Teiler Lothar Marbach vor Markus Fischer und Gunda Kleinfelder (beide 86 Teiler).

Bürgermeister Patrick Grossmann lobte in seinem Grußwort die Allinger Schützen. „Was hier gemacht wird, hat Hand und Fuß. Labertal Alling ist eine tragende Säule der Vereinsarbeit in der Gemeinde.“ Jetzt komme es auch darauf an, die Erfolge der Schützen bei den olympischen Spielen auch für die Vereine zu nutzen und Schießsport sicher zu machen.

Schießergebnisse

Jahresbestenwertung: Schüler A: Jasmin Philip 133,8, 2. Michael Weinzierl, 3. Christof Greil. Jugend: Lucas Mann, 141,6 Ringe. Junioren: Benjamin Fischer, 175,6, Markus Fischer, Simon Schwindl. Schützenklasse: Gunda Kleinfelder, 192,14, Franz Weigert, Kathrin Schmid-Kasüske. Aufgelegt: Lydia Ibler, 199,0, Gunda Kleinfelder, Ingrid Pielmeier

Vereinsmeister: Schüler A Michael Weinzierl, 153 Ringe, Jasmin Philipp, Christof Greil. Jugend: Lucas Mann, 139 Ringe. Junioren: Benjamin Fischer, 173 Ringe, Markus Fischer, Simon Schwindl. Schützenklasse: Gunda Kleinfelder , 190 Ringe, Franz Weigert, Kathrin Schmid-Kasüske. Aufgelegt: Lydia Ibler, 195 Ringe, Ingrid Pielmeier, Heidi Marbach

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht