MyMz
Anzeige

Auszeichnung

Kilian Schmalzl ist der König von Burgfrieden Eichhofen

Die Jungschützen räumten bei der Proklamation der neuen Majestäten richtig ab. Die Gauligamannschaft wird vom Nachwuchs verstärkt.
von Julian Krenz, MZ

Die neuen Majestäten, Pokalgewinner und Jahresbesten von Burgfrieden Eichhofen
Die neuen Majestäten, Pokalgewinner und Jahresbesten von Burgfrieden Eichhofen Foto: J. Krenz

Nittendorf.Traditionell kurz vor dem Weihnachtsfest fahren die Schießsportler von Burgfrieden Eichhofen die Ernte für das abgelaufene Schießjahr ein. Schützenmeister Anton Sterr sprach von einem guten Schießjahr im sportlichen Bereich. Aber auch gesellschaftlich sei 2016 mit dem Brauereifest und 60-jährigen Vereinsjubiläum einiges passiert. Auch für 2017 ist wieder einiges geplant. Das Sektionswanderpokalschießen geht in Eichhofen im April und Mai über die Bühne.

Traditionell übernahmen die Jungschützen das Programm und unterhielten mit vier Weihnachtssketchen um Nikolaus und Christkind das Publikum. Die Ehrung der Jahresmeister war ein weiterer Höhepunkt der Weihnachtsfeier. Bei der Junioren B schaffte Adriana Krenz den 1. Platz mit einem Durchschnitt von 187. Platz 2 ging an Johannes Rauscher (184,8), der 3. Rang an Simone Rödl (179,6). Bei den Junioren A war Julian Krenz mit einem Schnitt von 180 Ringen nicht zu schlagen. Platz 2 holte Alexander Rödl (171,6). Dritte wurde Kilian Schmalzl (168) knapp vor Florian Adler (167,5). Die Brotzeitscheibe der Jugend gewann Kilian Schmalzl, vor Julian Krenz und Johannes Rauscher.

Weitere Erfolge der Jugend waren ein 1., zwei 2. Sowie einen 3. Platz in der Sektionsliga. In der Teamwertung der Junioren gab es einen 1. Platz. Gute Platzierungen bei den Gaumeisterschaften sowie bei den Bezirksmeisterschaften runden die erfolgreiche Saison der Eichhofener Nachwuchsschützen ab.

Jahresmeister bei der kombinierten Altersklasse der Damen- und Schützenklasse wurde unangefochten Marion Krenz mit einem Ringdurchschnitt von 191,5 Ringen. Auf Platz zwei kam Anton Sterr (186,5) vor Thomas Sterr (173,3). Meister der Senioren (Auflage) wurde erneut Martin Rödl (190,8 Ringe), gefolgt von Brigitte Rödl (181,3) sowie Alfred Lang (173,1).

Beim Damen-Jahrespokal siegte Marion Krenz, Adrian Krenz und Rita Lang. Den Herr-Jahrespokal gewann Anton Sterr vor Kilian Schmalzl und Julian Krenz. Die Brotzeitscheibe der Schützenklasse holte sich Martin Rödl, gefolgt von Alfred Lang und Anton Sterr. Der Silvesterpokal geht an Anton Sterr, Platz 2 holte Simone Rödl und Rang 3 Kilian Schmalzl.

Der Höhepunkt war die Proklamation der neuen Majestäten. Erstmals wurde heuer kein Jugendkönig ermittelt. Der Nachwuchs nutzte die Chance und landete drei Volltreffer.

Die Gauliga-Hinrunde beenden die Burgfriedenschützen auf dem 4. Tabelleplatz mit 4:6 Punkten und 7243 Ringen. Diese Saison bilden neben Marion Krenz und Markus Maier zwei Jungschützen nämlich Adriana Krenz und Johannes Rauscher die Stammmannschaft von Burgfrieden. Erfreulich sind die sehr guten und beständigen Ergebnisse vor allem der Nachwuchsschützen. Nach der kurzen Winterpause geht die Mannschaft wieder voll motiviert in die Rückrunde.

Neue Majestäten

  • Schützenkönig:

    Da heuer erstmals kein Jugendkönig ermittelt wurde, gab es nur eine Wertung. Kilian Schmalzl holte sich den Titel des Schützenkönigs. Er bekam von seinem Vorgänger Martin Rödl die Königskette überreicht. Die Knackerkette ging an Florian Adler und die Brezen erhielt Johannes Rauscher.

  • Schützenliesl:

    Erneut war Marion Krenz nicht zu schlagen, Rita Lang freute sich über die Knacker und Adriana Krenz erhielt die Brezenkette. (lkj)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht