mz_logo

Regensburg-Land
Dienstag, 17. Juli 2018 30° 3

Benefiz

Turnier soll der kleinen Liah helfen

Selbstverständlichkeit für die Fußballer: Erlös der Wenzenbacher Dorfmeisterschaft geht an die Familie des kranken Mädchens.
Von Ralf Strasser

Die kleine Liah mit ihrem Vater Danny Mak; der Papa ist Fußballer in Sulzbach. Foto: Mak
Die kleine Liah mit ihrem Vater Danny Mak; der Papa ist Fußballer in Sulzbach. Foto: Mak

Wenzenbach.Taktik? Gewinnen! So einfach kann Fußball sein. „Geht’s raus und spielt’s Fußball“, hat einst Franz Beckenbauer zu seiner Weltmeisterelf gesagt und 28 Jahre später geht diese Losung erneut auf. Diesmal in Wenzenbach: Die Fußballdorfmeisterschaft steht in den Startlöchern und die Spieler wollen am Samstag, 14. Juli, das Grün auf dem Gelände des SV Wenzenbach in eine regionale Weltmeisterbühne verwandeln.

Das Besondere am Rande rückt in diesem Jahr in den Mittelpunkt. „Wir wollen mit unserem Turnier die kleine Liah unterstützen, die an Krebs erkrankt ist“, betont Organisator Matthias Beier. Gesammelt wurde schon innerhalb der ersten und zweiten Mannschaft. 375 Euro kamen zusammen. Am Turniertag stellen die Organisatoren eine Spendenbox auf. „Der Vater von Liah ist ja Fußballer bei unseren Freunden in Sulzbach und es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir uns engagieren.“

Lesen Sie auch: Benefizfestival am 29. Juli für die todkranke Liah

Turnier ist längst eine Institution

Es wird wieder gespielt auf der Fußballdorfmeisterschaft in Wenzenbach. Foto: msr
Es wird wieder gespielt auf der Fußballdorfmeisterschaft in Wenzenbach. Foto: msr

Das Turnier der besten Teams in der Gemeinde ist längst zu einer Institution geworden. Sieben Jahre nach der Premiere melden sich immer mehr Mannschaften, die auf Titeljagd gehen wollen. Aktuell sind es 16 Dorfvereine, Firmen und Verbände, die am Samstag die Fußballstiefel aus dem Keller holen und Jagd auf Titelverteidiger „Matrix“ machen werden.

„Der Vater von Liah ist ja Fußballer bei unseren Freunden in Sulzbach und es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir uns engagieren.“

Organisator Matthias Beier

Warum die Dorfmeisterschaft eine echte Erfolgsgeschichte wurde, ist schnell erklärt: „Wir wollen Hobbyfußballern die Möglichkeit geben, unter Topbedingungen einen Fußballtag verbringen zu können“, erklärt Organisator Matthias Beier. Erneut setzt man beim SVW auf den Hobbycharakter des Turniers, „Profis“ haben nur bedingt Zutritt, vermerkt Beier. Es geht ums Fußballspielen mit Spaß, Ratschen am Spielfeldrand, Mitfiebern und Anfeuern.

Anpfiff ist am 14. Juli um 10 Uhr

Gespielt wird auf hohem Niveau und mit viel Ehrgeiz, während die Zuschauer entspannt bei hoffentlich bestem Sommerwetter die Spiele verfolgen können. Der Anpfiff des Kleinfeldturniers ist am 14. Juli um 10 Uhr. Die Siegerehrung findet gegen 16 Uhr statt.

Mehr Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht