mz_logo

Regensburg
Dienstag, 25. September 2018 15° 1

Polizei

Auffahrunfall auf der A3

Ein 49-Jähriger prallte bei Nittendorf mit seinem Auto auf ein Gespann. Der Geschädigte hatte keinen Führerschein.

Symbolfoto: Bastian Winter
Symbolfoto: Bastian Winter

Nittendorf.Einen Auffahrunfall auf der A3 am frühen Sonntagmorgen meldet die Verkehrspolizei Regensburg: Auf Höhe Grafenried fuhr ein 49-Jähriger mit seinem Auto auf einen Kleintransporter mit angehängtem Autotransport-Anhänger auf.

Der 29 Jahre alte Transporterfahrer war auf dem rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Regensburg unterwegs. Das Gespann und der Mitsubishi waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von circa 16 000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme konnte der Geschädigte keinerlei Dokumente vorzeigen. Diese habe er angeblich vor circa zwei Tagen alle verloren, erzählte er der Polizei. Er wurde mit zur Dienststelle genommen. Dort konnten dann die richtigen Personalien des bereits polizeibekannten Mannes festgestellt werden. Er war zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben und in seinem Führerschein war ein Sperrvermerk einer deutschen Fahrerlaubnisbehörde eingetragen. Es lag somit ein Fahren ohne Fahrerlaubnis vor. Bei dem Gespann wurde zudem eine erhebliche Überladung und ein Verstoß gegen das Sonntagsfahrverbot festgestellt.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 29-Jährige nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten entlassen.

Weitere Polizeimeldungen aus Stadt und Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht