mz_logo

Regensburg
Samstag, 21. Juli 2018 28° 8

Einsatz

Bombe: Räumbefehl für die JVA Regensburg

Nach einem erneuten Bombenfund auf der Dörnberg-Baustelle müssen 109 Häftlinge aus dem Gefängnis evakuiert werden.
Von Jana Wolf, Helmut Wanner, Daniel Geradtz und Andrea Rieder, MZ

Polizei und der Kampfmittelräumdienst sondieren die Lage auf der Baustelle für das Dörnberg-Viertel. Dort wurde am Mittwochnachmittag eine Fliegerbombe gefunden. Foto: Klein
Polizei und der Kampfmittelräumdienst sondieren die Lage auf der Baustelle für das Dörnberg-Viertel. Dort wurde am Mittwochnachmittag eine Fliegerbombe gefunden. Foto: Klein

Regensburg.Es ist der fünfte Bombenfund in Folge auf der Baustelle Dörnberg im Regensburger Westen. Und er hat die bislang größte Wirkung: Wie die Einsatzkräfte gestern mitteilten, liegt die Justizvollzugsanstalt (JVA) Regensburg in dem 400 Meter umfassenden Gefährdungsradius der Weltkriegsbombe. Das macht die Entschärfung des Blindgängers deutlich komplizierter als gedacht. Denn alle Insassen der Justizvollzugsanstalt müssen auf andere Einrichtungen verteilt werden. Derzeit sind 109 Häftlinge in der Anstalt untergebracht, wie JVA-Leiter Christian Gessenharter unserem Medienhaus am späten Mittwochabend mitteilte.

Die Bombe wurde etwa 50 Meter von den Bahngleisen entfernt gefunden. Foto: Klein
Die Bombe wurde etwa 50 Meter von den Bahngleisen entfernt gefunden. Foto: Klein

Aufgrund der erschwerten Bedingungen wird die Evakuierung des Geländes erst am Samstag, 1. Juli, erfolgen. Laut Armin Glötzl, Einsatzleiter der Polizeiinspektion Regensburg Süd, soll die Räumung am Samstagmorgen gegen 9 Uhr beginnen. Zum genauen Ablauf der Evakuierung machten am Abend weder die Polizei noch die JVA-Leitung genauere Angaben. Auch wie viele Anwohner für die Entschärfung des Blindgängers ihre Wohnungen räumen müssen, stand am Mittwochabend noch nicht fest.

Kriegsrelikt mit 225 Kilo

Bei dem Fund handelt es sich um ein Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg. Die 225 Kilogramm schwere Bombe wurde am späten Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr gefunden. Der Blindgänger wurde bei Bauarbeiten im Bereich der Friedrich-Niedermayer-Straße – also im hinteren, noch unbebauten Teil des Areals – entdeckt, circa 50 Meter von den Bahngleisen entfernt. Laut Polizei hat die Bombe eine Restsprengkraft von 100 Kilogramm Sprengstoff.

Wie die Einsatzkräfte weiter mitteilten, haben sie es bei dem Fund mit einem sogenannten Zerscheller zu tun. So wird eine Bombe bezeichnet, die beim Aufschlag nicht explodiert ist und von der Teile abgebrochen sind. Der Blindgänger muss am Samstag erst entschärft werden. Anschließend wird der Sprengkopf gezündet.

Sehen Sie hier Bilder vom Einsatz im Regensburger Westen:

Fliegerbombe im Regensburger Westen gefunden

Um die Details der bevorstehenden Räumungen und Bombenentschärfung zu klären, wurde am Mittwochabend eine Krisensitzung einberufen. Das Treffen fand in den Räumen unseres Medienhauses statt, das in unmittelbarer Nähe zum Fundort liegt. Beteiligt waren neben Polizei und Feuerwehr auch der Kampfmittelräumdienst mit Sprengmeister Michael Filips sowie JVA-Leiter Gessenharter.

Für die Räumung der JVA werden Busse benötigt. Diese müssen für den Zeitraum von acht Stunden bereitgestellt werden. Laut Gessenharter ist die Evakuierung der JVA Regensburg eine Premiere. Sie stelle einen enormen Aufwand dar. Einsatzleiter Armin Glötzl betonte, dass dabei besonders auf die Sicherheit geachtet werde. „Der Transport wird so ablaufen, dass die Sicherheit für Bürgerinnen und Bürger gewährleistet wird.“

Evakuierung: Polizei erklärt das Vorgehen

Lesen Sie auch: Erneut herrscht in Regensburg Aufregung wegen einer Fliegerbombe.

In Regensburg werden immer wieder Fliegerbomben gefunden. Zuletzt wurde am 12. Juni eine Granate auf der Baustelle für das künftige Dörnberg-Viertel gesprengt.

Die Ereignisse können Sie in unserem NewsBlog nachlesen:

Aktuelle Infos aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht