MyMz
Anzeige

Veranstaltungen

Das ist 2018 in Regensburg geboten

Schlossfestspiele, Museumsfest, Dult, Heimatliebe und vieles mehr: Der Kulturkalender hält noch einige Höhepunkte bereit.
Von Curd Wunderlich und Simone Grebler

Regensburg.Von Museumsfest und Eröffnung der Steinernen Brücke über das Kinderbürgerfest bis hin zur großen Oper bei den Schlossfestspielen: Wir haben uns umgeschaut, was der Kulturkalender 2018 in der Hauptstadt der Oberpfalz noch alles zu bieten hat. Die Auswahl fiel alles andere als leicht.

Zweimal Dult

Die Mai- und die Herbstdult locken die Besucher in Scharen auf den Volksfestplatz. F.: mds
Die Mai- und die Herbstdult locken die Besucher in Scharen auf den Volksfestplatz. F.: mds

Im Mai (10. bis 27.) und vom 24. August bis 9. September werden die Massen wieder auf den Dultplatz gelockt. Zwei Mal heißt es heuer wieder: „O‘zapft is‘!“ Jung und Alt werden sich erneut an vielen Essständen, Actionbuden, Fahrgeschäften und natürlich den beiden großen Festzelten erfreuen. Alle Informationen zur Dult, von Programm über Öffnungszeiten bis Lageplan, finden Sie hier!

Hier sehen Sie Bilder von der Maidult 2018:

Tausende sind im Dultfieber

Musik im Dialekt ohne Volkstümelei

DeSchoWieda covern Songs auf ihre ganz eigene Art und sind damit bei Youtube ziemlich erfolgreich. Foto: Schlich
DeSchoWieda covern Songs auf ihre ganz eigene Art und sind damit bei Youtube ziemlich erfolgreich. Foto: Schlich

Am 1. und 2. Juni geht „Heimatliebe – das Festival“ in die zweite Runde. Künstler aus Bayern und Österreich wollen auf Schloss Pürkelgut das positive Lebensgefühl zelebrieren. Die Künstler – unter anderem DeSchoWieda und Stereowatschn – machen allesamt deutschsprachige Musik und singen teilweise im Dialekt. Alle wollen dies ohne aufgesetzte Volkstümelei mit den Stilelementen von Rock, Pop und HipHop verbinden.

Highlights im Schloss

Das Schloss St. Emmeram bietet erneut die imposante Kulisse für die Schlossfestspiele. Foto: altrofoto.de
Das Schloss St. Emmeram bietet erneut die imposante Kulisse für die Schlossfestspiele. Foto: altrofoto.de

Neun Tage locken im Juli (13. bis 22.) wieder zahlreiche Highlights bei den Thurn und Taxis Schlossfestspielen auf Schloss St. Emmeram. Zur Eröffnung wird Giacomo Puccinis Meisterwerk „Tosca“ in einer Freilicht-Inszenierung mit den Solisten, Chor, Ballett und Orchester des Nationaltheaters Brünn, einem der angesehensten Opernhäuser Tschechiens, geboten. Die Inszenierung wird am zweiten Festspieltag erneut gezeigt. Der Sonntag, 15. Juli gehört Andrew Lloyd Webber mit seinem Musical-Welterfolg „Evita“. Die Hymne „Don’t cry for me Argentina“ daraus wurde 1976 einer der größten Hits aller Zeiten. Mit den großen Hits aus der Roxy Music-Ära von „Stranded“ bis „Slave to Love“ rockt Bryan Ferry am 18. Juli die Bühne im Schloss-Innenhof. Und bevor am letzten Festspielsonntag am Abend wieder eine Operngala mit Starsopranistin Diana Damrau, Bass-Bariton Nicolas Testé und den Hofer Symphonikern aufhorchen lässt, ist am Vormittag erneut das Musiktheater „ATZE“ aus Berlin zu Gast. Es erfreut mit dem Erich Kästner-Klassiker „Emil und die Detektive“ als Musical die ganze Familie.

Museumsfest auch ohne fertige Ausstellung

Das Museum der Bayerischen Geschichte wird zwar erst 2019 fertig, gefeiert wird aber schon 2018. Foto: Armin Weigel/dpa
Das Museum der Bayerischen Geschichte wird zwar erst 2019 fertig, gefeiert wird aber schon 2018. Foto: Armin Weigel/dpa

Nach dem Brand im Juli 2017 wird das Museum der Bayerischen Geschichte zwar erst 2019 fertiggestellt, zuvor wird es am Wochenende, 9. und 10. Juni, anlässlich der Fertigstellung des Museumsgebäudes aber bereits ein erstes großes Museumsfest geben. Geboten sind unter anderem ein Live-Konzert, eine Lichtshow und vielen Aktionen. Zudem wird an diesem Wochenende der Abschluss der Sanierung der Steinernen Brücke gefeiert.

Riesenspaß für alle Kinder im Stadtpark

Beim Kinderbürgerfest ist gute Laune Programm. Foto: altrofoto.de
Beim Kinderbürgerfest ist gute Laune Programm. Foto: altrofoto.de

Der Nachwuchs steht beim Kinderbürgerfest am 1. Juli wieder ganz im Mittelpunkt. Im Stadtpark organisiert die Mittelbayerische Zeitung dieses Fest, das Kinderherzen höher schlagen lässt. Nach einem Familiengottesdienst unter freiem Himmel sorgen viele Vereine dafür, dass die Kinder spielen, lachen, tanzen und basteln können. Auf der großen Showbühne kann zudem jedes Kind sein Talent zeigen. Vereine, Institutionen und Gruppen, die beim KiBü mitwirken wollen, können sich ab sofort bis 5. März bewerben.

Regensburg swingt

Das Jazz-Weekend gehört schon fest ins Jahresprogramm. Foto: altrofoto.de
Das Jazz-Weekend gehört schon fest ins Jahresprogramm. Foto: altrofoto.de

Ganz im Zeichen des Jazz steht Regensburg vom 19. bis 22. Juli, wenn das 37. Bayerische Jazzweekend stattfindet. Noch bis 15. Januar können sich interessierte Musiker unter www.bayernjazz.de bewerben. Erwartet werden wieder zehntausende Musikbegeisterte. Der Eintritt zu allen Konzerten an mehreren Auftrittsorten, die quer über die Innenstadt verteilt sind, ist kostenlos.

Denkmäler öffnen

Offene Denkmäler locken jedes Jahr viele Interessierte nach RegensburgFoto: altrofoto.de
Offene Denkmäler locken jedes Jahr viele Interessierte nach RegensburgFoto: altrofoto.de

Am „Tag des offenen Denkmals“ am 9. September werden wieder zahlreiche öffentliche aber auch zum Teil private Denkmäler für Besucher offen stehen. Mit den vielen historischen und geschichtsträchtigen Gebäuden sowie den Schätzen, die in den Bibliotheken und Archiven der Stadt liegen, bietet Regensburg ein vielfältiges Angebot, bei dem für jeden etwas dabei ist.

Zum zehnten Mal Heimspiel

Traditionell im November ist Heimspiel-Fest-Zeit. Foto: Archiv
Traditionell im November ist Heimspiel-Fest-Zeit. Foto: Archiv

Zehnjähriges Jubiläum feiert das „Heimspiel“ Filmfest vom 14. bis 21. November. Ein studentisches Team wird in einem ganzjährigen Sichtungsprozess die besten deutschsprachigen und internationalen Produktionen der aktuellen Kinosaison auswählen. In mehreren Regensburger Kinos werden die Filmvorführungen mit Auftritten von Schauspielern oder Regisseuren wieder zu einem cineastischen Highlight.

Vier Christkindlmärkte

Zur Weihnachtsmarkt wird es im Schloss St. Emmeram romantisch. Foto: Lex
Zur Weihnachtsmarkt wird es im Schloss St. Emmeram romantisch. Foto: Lex

Ab Ende November bis Weihnachten locken erneut vier Christkindlmärkte mit dem Duft von Glühwein und gerösteten Maroni in die winterliche Kälte. Ob mitten in der Stadt am Neupfarrplatz, der Lucrezia-Markt am Haidplatz und Kohlenmarkt, der Adventsmarkt im Katherinenspital oder der Romantische Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis: Für jeden ist etwas dabei.

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht